500 Jahre Reinheitsgebot: Die Grimmaer Bierführung zum Tag des Bieres

0
1275
Foto: Susi Schümann

Grimma. In Grimma hat das Bierbrauen eine lange Tradition. Dazu gab es nun am Samstag eine ganz spezielle Führung.

Ein Blick ins Archiv verrät, dass bereits 1505 etwa 3.400 Fass Bier abgerechnet worden. Im Jahr 1618 waren es schon knapp doppelt so viele. Die Grimmaer Gästeführer Frank Ziegra und Bernd Voigtländer hatten sich mit der Bierbrauhistorie intensiv beschäftigt und eine kurzweilige und informative Führung zusammengestellt.

Anzeige

13062688 708695335939174 762111261 oPremiere hatte die Bierführung dann am Sonnabend,  zum Tag des Bieres. Die amüsante Tour mit Verkostungen begann am Gasthaus „Vogels Ballhaus“ am Oberwerder. Weiter ging es über das Cafe am Markt, dem Rathaus, durch die Apotheke in den Hinterhof, weiter durch die Altstadt und zum Schluss in den Bioladen am Leipziger Platz. Auf dem zweistündigen Rundgang durch Grimmas Gaststättenlandschaft erfuhr man, warum das Grimmaer Bier „Bauchweh“ genannt wurde und was es mit dem „Biermeilenvertrag“ auf sich hatte.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here