(Ticker) Hochwasser-Entwarnung (Update 16.01.)

0
3377
Archivbild

Grimma. Nachdem am Montagnachmittag die Alarmstufe 2 mit 401cm kurzzeitig erreicht war, konnte Dienstag ein deutlicher Rückgang der Mulde beobachtet werden, doch das bleibt nicht lange so und die Pegel werden erneut ansteigen, so sah zumindest gestern die Einschätzung der Landeshochwasserzentrale aus, das hat sich heute allerdings geändert. (Beitrag wird ständig aktualisiert.)

Die aktuelle Hochwasserentwarnung vom 16.01.2018 ist Mittwochvormittag rausgegeben worden: In den vergangenen 24 Stunden erreichten die Niederschläge nicht die erwarteten Höhen. Unter Tiefdruckeinfluss wird heute von Westen her milde Meeresluft nach Sachsen geführt, in deren Folge das unbeständige Wetter auch heute noch anhält. Bei niedrigeren Temperaturen an den kommenden Tagen sinkt die Schneefallgrenze wieder auf 600 bis 500 m. Die Mengen der zeitweise auftretenden, z. T. schauerartigen Niederschläge bleibt gering.

„An allen Hochwassermeldepegeln bewegen sich die Wasserstände unterhalb der Hochwassermeldegrenzen. Seit gestern Nachmittag fällt auch am Pegel Bad Düben 1/Vereinigte Mulde der Wasserstand wieder. Die sehr langsam fallende bis gleichbleibende Tendenz der Wasserführung wird sich im gesamten Gebiet fortsetzen. Die erwarteten Niederschläge werden diese generelle Tendenz nur in unbedeutendem Maße beeinflussen.!
In eigener Sache: Sobald tendenziell die Alarmstufe 2 erreicht werden kann, informieren wir in Form eines Artikels der fortlaufend aktualisiert wird. Dies dient zur kompakten Übersicht und Information unserer Leser.

Anzeige

+++Ticker+++
Wichtige Links:
>> Aktuelle Hochwasserwarnungen<<
>>Pegel Golzern<<
>>Wasserstände Einzugsgebiet Mulde<<
>>Pegelcam der Stadtverwaltung/Pöppelmannbrücke<<
>>Niederschlagsradar<<
>>Aktuelle Niederschlagssummen<<
Update: 16.01.2019 12:15Uhr: Die aktuelle Hochwasserwarnung gibt für die kommenden Tage, entgegen der gestrigen Prognosen Entwarnung, damit wird auch der Ticker beendet.

Update 16.01.2019 07:15 Uhr: Wie erwartet stagnieren die Pegel derzeit und fallen kaum noch. Im Laufe des Tages werden vorallem die Pegel flussaufwärts wie oben erwähnt wieder ansteigen.

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here