Von Alaska über Feuerland nach Vancouver Island: Grimmaer berichtet über seine Reise

0
1687

Grimma. Der Grimmaer Lehrer, Jürgen Erfurth, nahm sich eine Auszeit und bereiste in 13 Monaten Nord- und Südamerika. Am Freitag, 8. April berichtet er von seiner spannenden Reise und zeigt die schönsten Fotos seiner Tour. Die Multivisionsschau beginnt 19.30 Uhr im Rathaushaussaal Grimma am Markt 27.

Nach einer Reise um die Welt zwischen Juni 2010 und August 2011 blieben Jürgen Erfurth noch jede Menge „weiße Flecken“ auf seiner persönlichen Weltkarte übrig. Doch einmal neugierig geworden, was ihn hinter der nächsten Landesgrenze erwartet, tauschte er erneut Geld gegen Zeit, um in einem 2. Sabbatjahr seine persönliche Weltreisegeschichte fortschreiben zu können.

Anzeige

Nord- und Südamerika sollte in 13 Monaten durchmessen werden – das war der Plan. In einem Zeitalter vielfältiger und schneller Verkehrsmittel keine unlösbare Aufgabe. Aber wie würden die eingebetteten Miniexpeditionen, auf dem Yukon River mit dem Kanadier von Kanada nach Alaska, Mehrtageswanderungen durch die peruanischen Anden oder die ca. 1.200 km lange Radtour auf der Carretera Austral durch den dünn besiedelten chilenischen Teil Patagoniens zu meistern sein? Wie gestalteten sich die Kontakte mit den Menschen Amerikas? Auch Wildtierbegegnungen und eine adäquate Reaktion darauf lagen im Bereich des Möglichen. Welche Landschaften würden eine große Faszination ausstrahlen und welchen schwierigen natürlichen Gegebenheiten mussten getrotzt werden? Auf viele Fragen gab es vorab nur halbe oder keine Antworten.
Für den Autor, Jürgen Erfurth, kein Grund das Unternehmen nicht zu beginnen, denn die Antworten auf viele Fragen lagen auf dem Weg von Alaska über Feuerland nach Vancouver Island. Die Tickets für 8 Euro und ermäßigt für 6 Euro sind im Vorverkauf in der Stadtinformation, Markt 23 erhältlich.

Quelle: PM Stadt Grimma

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here