Schwerer LKW-Unfall auf A14

0
18449
Foto: Sören Müller

Mutzschen/Leisnig. Am frühen Morgen gegen 01:00 Uhr kam es zu einem folgenschweren LKW-Unfall zwischen Mutzschen und Leisnig bei dem offenbar auch der Fahrer ums Leben kam.

Der Fahrer eines Sattelzuges war in Richtung Dresden unterwegs als er aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern kam, die Leitplanke durchbrach und auf der Seite liegen blieb und offenbar sofort Feuer fing. Der LKW brannte vollständig aus, dabei kam offenbar auch der Fahrer ums Leben. Mehrere Ortsfeuerwehren der Stadt Leisnig und Hartha, Döbeln, sowie Mutzschen, Nerchau und Dürrweitzschen, der Rettungsdienst und Polizei kamen zum Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber machte sich ein Bild aus der Luft. Über die Ladung des LKW ist derzeit wenig bekannt, außer das er wohl auch Gefahrstoffe geladen haben soll. Die Autobahn wurde in beide Richtungen vollgesperrt. Wann diese wieder freigegeben werden kann ist derzeit unklar. Sicher ist, das die Bergungsarbeiten in Richtung Leipzig vorrausichtlich mindestens bis Mittag anhalten werden. 

Anzeige

Update: Der LKW hatte Industriereiniger geladen. Da giftige Dämpfe austraten rückten auch noch Gefahrstoffexperten der Feuerwehr Wurzen an. Anwohner wurden gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Autobahn in Richtung Leipzig beibt für die Bergungsabeiten den kompletten Dienstag gesperrt. 

 

Fotos: Sören Müller

Anzeige

 

[iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube-nocookie.com/embed/uwSnh02zuqA“ frameborder=“0″ allowfullscreen ]

Video: Sören Müller

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here