SEK Einsatz in Brandis – Polizisten mit Armbrust beschossen

0
2547

Brandis.  In Brandis hatte ein 28-Jähriger, welcher auch mit den Brandsanschlägen von vergangener Woche in Verbindung gebracht wird, mit einer Armbrust auf Polizisten geschossen.

Manuel S., welcher dem harten Kern der rechten Szene zugeordnet wird, hatte wiederholt einen aus Pakistan stammenden Pizzeriabetreiber bedroht. Er steht unter Tatverdacht zwei Lieferwagen der Pizzeria vergangene Woche angezündet zu haben. Ein MDR-Team berichtete letzte Woche darüber und wurde von S. und einem Kompanion mit einem Baseballschläger bedroht und beschimpft. Auch sollen Anwohner, welche mit dem Filmteam gesprochen haben, massiv bedroht worden sein, berichten andere Medien. In der Nacht zum Sonntag feuerte er zwei Molotow-Cocktails auf ein Grundstück von unbeteiligten Leuten. Das Feuer konnte allerdings schnell gelöscht werden. Als die dazugerufene Polizei S. in seiner Wohnung festnehmen wollten griff er zur Armbrust und feuerte auf die Beamten. Die Geschosse verfehlten zum Glück die Polizisten und trafen „bloß“ ein Auto. Daraufhin wurde ein SEK Team hinzugeholt welche Manuel S. dann schließlich überwältigen konnten. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. 

Anzeige

Nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Brandis bei Leipzig zwei Molotowcocktails auf ein Grundstück geworfen…

Posted by Polizei Sachsen on Dienstag, 29. März 2016

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here