Naunhofer Handballerinnen verlieren nur knapp in Beierfeld

0
755

Beierfeld/Naunhof. (BSC/MH) Am Samstag, den 05.03. waren die Damen des BSC Victoria Naunhof zu Gast bei der SG Raschau/Beierfeld. Im Kader dezimiert, sowohl von Seiten der Spieler als auch der Trainer, wollte man aber auch hier keine Punkte liegen lassen. Der Start in die Partie verlief gut, Naunhof konnte vor allem über den Rückraum mit starken gezielten Würfen schnell in Führung gehen, ließ aber auch seitens der Abwehr zu, dass die Gastgeberinnen ihrerseits aus dem Rückraum aktiv werden konnten. Die Gäste konnten sich immer wieder mit zwei bis drei Toren absetzten, die Gastgeberinnen schlossen jedoch fast immer wieder auf, sodass sich bis zur Halbzeit keine Mannschaft nennenswert absetzten konnte. Vor allem das Konterspiel der BSC-Damen entwickelte sich gut im Gegenzug versuchte man die Konter der Beierfelderinnen zu unterbinden, was mit eher mäßigem Erfolg gelang.Als sich in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit Franziska Tag am Fuß verletzte, stagnierte der Angriff zunächst ein wenig, Naunhof fing sich aber wieder und konnte sich zur Halbzeitpause eine Führung von 13:15 erkämpfen. Ohne den Kampfgeist zu verlieren ging es in die zweite Halbzeit, aber die Gegnerinnen waren mehr als nur ebenbürtig, ein hart umkämpfter Spielverlauf über die Stationen 16:16; 18:18; 20;20 konnte sich nie eine Mannschaft mehr als nur ein Tor weit von den Gegnern absetzten. Herber Rückschlag in der zweiten Hälfte war die Verletzung von Katrin Schneider in einer Konteraktion, die im Spielverlauf erneut an ihre starke Leistung aus den vorangegangenen Spielen anknüpfen konnte. Trotzdem kämpfte man bis zum Schluss und warf alles in die Waagschale, in der letzten Minute beim Stand von 20:20 gab es den letzendlich den entscheidenden 7-Meter für die Raschauer Damen, die diesen erfolgreich verwandeln konnten. In den verbleibenden 15 Sekunden schaffte der BSC den Ausgleich leider nicht und musste somit ohne Punkte nach Hause abreisen.An der ein oder anderen entscheidenden Stelle fehlten letzendlich die passenden Wechsler und das entscheidende Quäntchen Glück um sich den Sieg zu sichern. So geht das hart umkämpfte Spiel jedoch mit zwei Punkten an die Heimmannschaft. In diesem Sinne wünschen wir Katrin gute Besserung und alles Gute für die anstehende OP, sowie Franzi ein gutes Stabilisationstraining des Fußes. Beste Werferin für Naunhof war Luisa Weihmann, sie netzte den Ball insgesamt 8-mal sicher ein.

Es spielten: Manuela Rothe (TH/ 15 Paraden), Claudia Müller (1), Michelle Lipfert (2), Katrin Schneider (3), Franziska Tag (6/3), Luisa Weihmann (8), Marlies Porath, Claudia Szontkowski, Marie Kober, Madeleine Hummel (1)

- Anzeige -

Siebenmeter: Raschau 2:2, Naunhof 5:3
Zeitstrafen: Raschau 0, Naunhof 3

Endstand: SG Raschau-Beierfeld – BSC Victoria Naunhof 22:21 (13:15)

- Anzeige -

Quelle: PM BSC

 

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Jugend probt Ernstfall

Grimma. Samstagvormittag war die Jugendfeuerwehr Grimma im Autohaus Linke in den Gerichtswiesen zu einer Einsatzübung. (Mit Video)Mit der Unterstützung aktiver Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Grimma und Hohnstädt wurde in einem Lagerraum ein Brand simuliert...

Erst Kaiserwetter – danach kräftige Gewitter

Das Wochenende verspricht frühsommerlich warm zu werden, mit dem Sömmerchen steigt aber auch wieder das Gewitterrisiko.Am Samstag gibt es Sonne satt und die Temperaturen steigen auf frühsommerliche  Höchstwerte von 21 bis 24 Grad. Am...

Vollsperrung: Neue Leitungen für Großbardau

Großbardau. Ab Montag wird im Grimmaer Ortsteil Großbardau die Angerstraße voll gesperrt, teilte die Stadtverwaltung mit.In der Zeit vom 20. Mai bis 30. Oktober werden demnach neue Abwasser- und Trinkwasserleitungen verlegt. Die Arbeiten erfolgen...

Kandidaten stellen sich vor: Ute Kniesche

Grimma. Ute Kniesche von den "Freien Wählern- Bürgerbewegung für Grimma" stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Ute Kniesche Kandidatur: Kreistag, Unabhängige Wählervereinigung, Stadtrat Grimma, Freie Wähler Grimma, Ortschaftsrat Nerchau, Wählervereinigung Nerchau Alter: 58 Jahre alt Beruf/Ehrenamt: Selbstständige...

Kandidaten stellen sich vor: Klaus-Dieter Tschiche

Grimma. Klaus-Dieter Tschiche von der SPD stellt sich für die Stadtratwahl vor:Name: Tschiche, Klaus-Dieter Partei/Vereinigung: SPD Alter: 78 Beruf/Ehrenamtliche Tätigkeit: Rentner Wohnort: Am Wespengrund 32, 04668 Grimma Kandidatur (Stadtrat/Kreistag): Stadtrat/KreistagWieso sollen die Grimmaer Sie wählen? "Ausgleich, Toleranz und Sachlichkeit sind...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here