Augustinerkonzert – „Eine spanische Nacht“

0
1015

Grimma. Am 5. März ist 19.00 Uhr wieder Zeit für ein Augustinerkonzert. Im Kleinen Festsaal des Gymnasiums St. Augustin wird „Eine spanische Nacht“ mit dem Duo Fermín Villanueva (Violoncello) und Stephan König (Klavier) präsentiert.

- Anzeige -

Eine einzigartige Mischung aus Sentiment und Temperament – spanische Musik mit Anklängen von Flamenco, Malagueña und Jota – dargeboten in einer virtuosen Duo-Konstellation mit dem preisgekrönten spanischen Cellisten Fermín Villanueva.

Fermín Villanueva wurde 1993 in Pamplona (Spanien) geboren und begann bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Cellounterricht. Mit 18 schloss er den Bachelor an der Hochschule für Musik des Baskenlandes „Musikene“ ab und im Jahr 2014 bekam er in Leipzig einen Master mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Er ist Gewinner der Jury des „81. Concurso Permanente Juventudes Musicales de España 2014” und des EMCY Preises der „European Union of Music Competitions for Youth”, ebenso Preisträger beim Nationalen Wettbewerb Joaquín Maya (Pamplona, 2005), des weiteren „Internationaler Dotzauer Wettbewerb“ (Dresden, 2009), dem „Clara Schumann” Duo Wettbewerb (Leipzig, 2014) und dem Internationaler ‚Young Virtuosos‘ Wettbewerb (Sofia, 2015). Seit 2012 wird er von dem Verein „Yehudi Menuhin Live Music Now e.V.“ gefördert und seit 2015 von der „Alexander von Humboldt-Stiftung“ unterstützt.

- Anzeige -

Stephan König wurde 1963 in Berlin geboren. Er studierte nach dem Besuch der Spezialschule für Musik Halle/S. an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig die Hauptfächer Klavier, Komposition und Dirigieren und ist seither freischaffend tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater hat er diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit. Konzertreisen führten ihn nach China, Mittelamerika, Südamerika und durch viele Länder Europas. Er ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Auftrags-Kompositionen schrieb er für das Gewandhaus Leipzig, Oper Leipzig, Bacharchiv Leipzig, Akademisches Orchester Leipzig, den MDR u.a. Seit 1998 leitet er das von ihm gegründete „LeipJAZZig-Orkester“ und seit 2007 das Leipziger Kammerorchester ‚artentfaltung‘.

Quelle: PM Stadt Grimma

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Simulierte Busrettung – Feuerwehr probt Ernstfall

Grimma/Brandis. Das Busunglück am vergangenen Wochenende auf der A9 bei Leipzig schockierte die ganze Region und leider muss man sagen: Das kann überall passieren! Doch wie gehen Feuerwehrkameraden, welche dann oftmals als Erstes an...

Neue Straßenbeleuchtung mit LED Technik

Grimma. In der "Gorkistraße" und der Straße "Am Kalkberg" soll eine neue Straßenbeleuchtung mit moderner LED-Technik für Licht sorgen."Die Mitnetz- Strom beabsichtigt in diesem Jahr die Freileitungen in den beiden Straßen durch eine Erdverkabelung...

Feuerwehreinsatz in Colditzer Supermarkt

Colditz. Donnerstagvormittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Colditz, Hausdorf, sowie die Grimmaer Drehleiter alarmiert.Grund dafür war eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Supermarkt, der derzeit saniert wird. Einkaufsbetrieb fand somit nicht statt. Die Kameraden der Feuerwehr...

Filmnachmittag über 925-Jahrfeier in Mutzschen mit vielen Erinnerungen

Mutzschen. Der Mutzschener Heimatverein hat es sich auf die Fahne geschrieben, für die Senioren des Ortes und der Ortsteile einige Veranstaltungen zu organisieren. Nach einer bereits im vorigen Jahr durchgeführten Weihnachtsfeier und einem Filmnachmittag...

Grimma: Gemeinsame Wahlparty im Kinderparadies

Grimma. Die Wählervereinigungen "Bürger für Grimma", "Freie Wähler" sowie die "Allianz Stadt & Land" laden zur gemeinsamen Wahlparty ein.Die gemeinsame Wahlparty findet am Sonntag (26. Mai.) um 20 Uhr im Kinderparadies in der Südstraße (GGI)...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here