Der Spielplatz vor Ort: Mitmachen und Finanzspritze für Sanierung, Erweiterung oder Neuerrichtung abstauben

0
140
Symbolbild/pixabay

Grimma. Pöhsig, Bahren oder Zschoppach räumten in den letzten Jahren ab und sicherten sich eine Finanzspritze für neue Spielgeräte aus der Fanta-Spielplatz-Initiative.

Noch bis zum 31. Juli können sich Dorfgemeinschaften, Vereine und Initiativen, aber auch Privatpersonen wie Eltern und Großeltern unter www.fsi.fanta.de mit einem öffentlich zugänglichen Spielplatz oder kreativem, urbanen Spielraum um eine Förderung bewerben. Auch bespielbare Gelände, die sich noch in der Planung befinden, können für die Initiative angemeldet werden. Wolfgang Schlick von der Stadtmarketing-Stabsstelle steht für Fragen gern beratend zur Seite. Wolfgang Schlick ist persönlich im Stadthaus am Markt 17 oder per E-Mail: schlick.wolfgang@grimma.de erreichbar. Vom 30. August bis zum 30. September kann man unter www.fsi.fanta.de einmal pro Kalendertag für das Lieblingsprojekt abstimmen.

Ein Hauptgewinner kann sich auf 10.000 Euro freuen – Platz 2 bis 5 erhalten jeweils 5.000 Euro, die Plätze 6 bis 15 werden mit jeweils 2.500 Euro unterstützt und die Plätze 16 bis 49 dürfen jeweils 1.250 Euro für mehr kreativen Spielraum einsetzen. Die weiteren Gewinner bis Platz 150 erhalten jeweils 1.000 Euro. Weitere Informationen zur Fanta-Spielplatz-Initiative unter: www.facebook.com/fantaspielspass und auf der Website: www.fanta.de.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here