Neuer Trainer in Grimma vorgestellt

0
756
Foto: FC Grimma

Grimma. Der FC Grimma hat einen Nachfolger für Daniel Wohllebe als Trainer der Herren-Mannschaft gefunden.

Alexander Kunert, welcher in den vergangenen zwei Jahren die A-Junioren des Vereins trainierte, wird ab 01.07.2018 auf der sportlichen Kommandobrücke des Sachsenliga-Teams sitzen.

Der 34jährige, welcher im Zeitraum von 2004 bis 2007 beim SV 1919 Grimma in der Amateur-Oberliga und Sachsenliga sowie von 2011 bis 2015 beim Nachfolgerverein FC Grimma in der höchsten Spielklasse des Freistaates kickte, schaffte als Trainer der A-Junioren im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Sachsenliga und hielt in dieser Saison mit seiner dort nach einer sehr guten Rückrunde die Klasse.

Anzeige

Alexander Kunert erlernte das Fußballspielen beim FV Gröditz und wechselte im Alter von 13 Jahren ins Nachwuchsleistungszentrum von Dynamo Dresden. Er begann in Dresden im Bereich der C-Junioren und gehörte im B- und A-Jugendalter zum Regionalliga-Kader. Nach Beendigung seiner Nachwuchszeit setzte Kunert seine Karriere im Herrenbereich von Dynamo Dresden. Er schaffte es später in den Regionalliga-Kader der Schwarz-Gelben und gehörte zu der Mannschaft, die im Sommer 2004 in die 2. Bundesliga aufstieg. Aufgrund einer schwierigen sportlichen Perspektive wechselte er daraufhin nach Grimma und blieb dem Verein bis Sommer 2007 treu. In den ersten beiden Jahren trug Kunert in 53 Spielen das Oberliga-Trikot und erzielte dabei drei Treffer. Im Anschluss folgten vier Jahre beim 1. FC Lokomotive Leipzig, wo er im Sommer 2008 mit der Mannschaft in die Amateur-Oberliga aufstieg. Im Juli 2011 kehrte Kunert nach Grimma zurück und spielte bis 2015 88 Mal in der Sachsenliga für den FC. Im Anschluss daran fungierte er zunächst als Co-Trainer der B-Junioren, wo er wenig später zum Cheftrainer befördert wurde. Im Sommer 2016 übernahm Kunert die A-Junioren der Grimmaer, welcher er bis heute betreute.

Der FC Grimma setzt sein vollstes Vertrauen in Alexander Kunert und wünscht ihm als Trainer der Herren-Mannschaft viel Erfolg. Über die bisher noch vakanten Positionen des Co-Trainers und Mannschaftsleiters wird der Verein ebenfalls zeitnah eine Entscheidung präsentieren. Gespräche mit potentiellen Kandidaten laufen bereits auf Hochtouren.

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here