Scherzkeks oder gefährlicher Eingriff?

0
358
Symbolbild/pixabay

Bad Lausick. Am Dienstagmorgen bemerkte eine Streife der Polizei, dass irgendjemand in Bad Lausick in der Heinrich-Heine-Straße insgesamt elf Gullydeckel aus ihren Verankerungen gehoben hatte.

Diese befanden sich direkt am Straßenrand und schienen zu so früher Stunde noch niemanden gefährdet zu haben. Die Polizisten stiegen aus und packten kurzerhand selbst an: Sämtliche Gullydeckel wurden wieder eingesetzt – keiner fehlte. Nachdem der originäre Gullydeckelzustand wieder hergestellt worden war, bleibt nur die Frage, ob sich hier jemand einen dusseligen Scherz erlaubte oder jemand tatsächlich den Verkehr gefährden wollte? Ein Schaden ist zum Glück nicht entstanden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein