A14: Sattelzug gesucht! Verursacher nach Unfall weitergefahren

0
729
Archivbild

Leipzig. Wer konnte den Verkehrsunfall, der sich Mittwoch gegen 13 Uhr auf der A14 in Richtung Dresden ereignete und bei dem ein Transporter-Fahrer (26) schwer verletzt wurde, beobachten? Die Polizei sucht dringend Zeugen!

Bei einem Spurwechsel von der rechten auf die mittlere Fahrspur auf der BAB 14 in Richtung Dresden, zwischen der Abfahrt Messegelände und Leipzig Nord-Ost, touchierte mutmaßlich ein hellfarbener Sattelzug den bereits links neben ihn fahrenden weißen Ford Transit. Dieser prallte daraufhin gegen die Mittelleitplanke, wurde von dieser aber zurück auf die Fahrspur geradewegs gegen einen Lkw (Fahrer: 47) geschleudert. Mit der Absicht, diesen MAN-Kipper samt Anhänger zu überholen, hatte das Verursacherfahrzeug ausgeschert und war trotz verursachtem Unfall weitergefahren. Nun wird dieser Lkw oder Sattelzug, der offenbar über hellblaue Stoßstangen oder einen hellblauen Unterfahrschutz verfügt und auf der linken Seite aufgrund von erkennbarem Farbabrieb Schäden aufweisen muss bzw. dessen Fahrer gesucht!

Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrzeuges machen? Wer kennt den Fahrer?
Zeugen wenden sich bitte an die VPI Leipzig in der Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig oder melden sich bitte unter den Telefonnummern (0341) 255 – 2851 (tagsüber) sonst 255 – 2910.

Anzeige

Der Fahrer des Transporters (26) indes musste schwer verletzt in eine Leipziger Klinik gebracht und medizinisch versorgt werden. Sein Transporter erlitt Totalschaden. Auch das Fahrerhaus des mitbetroffenen Lkws war stark deformiert, so dass ein Gesamtschaden von ca. 40.000 Euro entstand. So musste auch die Fahrbahn der A 14 in Richtung Dresden für ca. 1 h voll und anschließend bis zur Bereinigung teilgesperrt werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here