500 Zwiebeln an einem Tannenbaum

0
1180

Borna. Bei 150 Zwiebeln hat das Team vom MDR, welches gemeinsam mit der Moderatorin Ines Klein am gestrigen Abend nach Borna gekommen war, aufgehört zu zählen. Im Rahmen der Weihnachtstour vom Sachsenspiegel konnten die 43 Kinder des Pestalozzi Kinderheims einen Ausflug in den berühmten Dresdner Weihnachtszirkus gewinnen. Die Aufgabe mussten allerdings alle Bornaer erfüllen. Ines Klein forderte die Bornaer auf 100 weihnachtlich geschmückte und zu Weihnachtskugel umfunktionierte Zwiebeln, während der Ausstrahlung des Sachsenspiegels, an einen 4 Meter hohen Baum anzubringen. Natürlich nahmen die Bornaer die Aufgabe an und bastelten Zuhause, in den Kindergärten, in den Betrieben und in den Schulen Weihnachtskugeln aus Zwiebeln. Dass die Aufgabe ohne Probleme gelöst wird, war schon einige Stunden vor der Liveschaltung des Sachsenspiegels klar. 8 Körbe und einen Schlitten voll mit festlichen Zwiebeln standen auf der Bühne des Weihnachtsmarktes bereit und es wurden immer mehr gebracht. Auch ein Team welches sich um das schnelle Aufhängen an den Weihnachtsbaum kümmern soll, war vor Ort. 4 groß gewachsene Männer, mehrere Personen die die Kisten halten, ein Hubsteiger und nicht zu vergessen die unzähligen Bornaer die gemeinsam mit ihren Kindern da waren, schmückten in kürzester Zeit den Baum. Kurz vor Ablauf der Zeit musste das Zwiebelaufhängen sogar gestoppt werden, da einige Äste des Tannenbaums sich schon verbogen.

Ines Klein und die Oberbürgermeisterin Simone Luedtke zeigten sich sehr erfreut über die Menge der so wundervoll geschmückten Zwiebeln. Dass die Bornaer sehr Kreativ sind wurde deutlich gezeigt, unzählige Zwiebelkunstwerke sind entstanden.Auch die Kinder vom Pestalozzi Kinderheim waren gemeinsam mit ihren Erzieherinnen vor Ort. Freudestrahlend nahmen sie die Eintrittskarten für den Zirkus entgegen. Auf diesem Weg möchten sich alle Kinder, sowie alle Erzieherinnen des Kinderheims bei dem MDR für diese Aktion, sowie bei den Bornaern, für die tolle Unterstützung bedanken. „Wir haben nun die Möglichkeit mit all unseren Kindern einen unvergesslichen Tag zu verbringen, Wir bedanken uns von ganzen Herzen dafür“, so die Erzieherinnen Frau Berger und Frau Engelhardt. Text: Michael Weiß (MW)

- Anzeige -

 

Noch mehr Nachrichten

Symbolbild

Einbruchserie in Wurzen: „Barbara“ übernimmt Ermittlungen

Wurzen. Seit einigen Wochen ist für die Region Wurzen ein nicht unerheblicher Anstieg von Einbruchshandlungen in Wohnraum zu verzeichnen. Verglichen mit dem übrigen Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Leipzig, für welches der allgemeine Trend einen Rückgang der...

Grimma: Anhänger kracht in Gegenverkehr

Grimma. Am frühen Donnerstagnachmittag kam es auf der Umgehungsstraße zu einem folgenschweren Unfall. Der Fahrer eines Renault-Transporter samt Anhänger, welcher mit Holzbalken beladen war, war aus Richtung Großbardau kommend, zwischen den Abzweigen Leipziger Straße und...

Mutzschen.de online!

Mutzschen. Viel Arbeit hat es gekostet und entstanden ist eine moderne, informative Seite die wiederspiegelt wie lebendig der Grimmaer Ortsteil ist. Was ist los in Mutzschen - alle Neuigkeiten gibt es direkt auf der Startseite. ...

Weihnachtsmarkt um die Kirche Zschoppach am 30. November

Zschoppach. Am 30. November lädt Zschoppach zum Adventsmarkt unter den Linden ein. Um 15.00 Uhr zieht der Duft von Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln, Schokoladenäpfel, Zuckerwatte und Bratwurst vom Grill über den Hof der mächtigen Saalkirche. Kaffee,...

Ju & Me – Jugendliche Mentoren im ländlichen Raum gesucht

Bennewitz. Ju & Me geht Fragen nach, wie unsere Region für junge Menschen attraktiv bleiben kann oder wie Akteure und Akteurinnen in Entscheidungspositionen die Positionen von Jugendlichen besser erkennen und in ihre Arbeit integrieren...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here