Stadtverwaltung fährt E-Roller

0
81
Symbolbild/pixabay

Borna. Die Stadtverwaltung Borna setzt im Rahmen der Erneuerung ihres Fuhrparkes zunehmend auf rein elektrische Antriebe. Wurde im vergangenen Jahr ein E-Auto im Betrieb genommen, folgte nun als weiterer Schritt die Anschaffung eines E-Rollers.

Das umweltfreundliche Gefährt, Modell „Kumpan – 1954L“ schafft mit einer Akkuladung bis zu 100 Kilometer Wegstrecke und verbraucht dabei lediglich Stromkosten in Höhe von einem Euro. Eingesetzt wird der Zweisitzer von den Mitarbeitern des gemeindlichen Vollzugsdienstes im Fachdienst Ordnungsangelegenheiten.

„Elektrische Fahrzeuge bieten eine saubere Alternative zu konventionellen Antrieben. Gerade für unsere Mitarbeiter, die fast ausschließlich im Stadtverkehr unterwegs sind, sind sie auch heute schon sehr praktikabel. Mit dem zunehmenden Einsatz von E-Fahrzeugen verbessern wir auch die Klimabilanz unserer Stadt. Außerdem unterstreichen wir unsere Ambitionen, die auch in dem Klimaschutzkonzept, das wir gerade erarbeiten, festgehalten werden, die Mobilität in unserer Stadt nachhaltig sauberer zu machen. Deshalb gehen wir als Verwaltung hier auch mit gutem Beispiel voran und wollen zeigen, dass rein elektrische Fahrzeuge auch heute schon ein adäquater Ersatz zu Verbrennungsmotoren sein können“, erklärt Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here