Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Design, Hosting, Administration von Verwaltetes Hosting Martin Rother

Anzeige

08. November 2017

Werbung die ankommt! Jetzt bis zu 20% in unserer Weihnachtsaktion sparen

Gewerbetreibende aufgepasst: Werbung ist für jeden Unternehmer eine der wichtigsten Säulen um erfolgreich zu sein.…

378 hits

Montag, 16 Oktober 2017 10:08

Nun auch Wurzen und Geithain: Bombendrohungen gegen Heime im Landkreis - Rettungskräfte im Großeinsatz

Nun auch Wurzen und Geithain: Bombendrohungen gegen Heime im Landkreis - Rettungskräfte im Großeinsatz Foto: Sören Müller

Grimma/Groitzsch/Markranstädt/Wurzen/Geithain. Mehrere Bombendrohungen halten seit gestern Abend Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei im Landkreis auf Trapp. 
Eil: Wie wir eben erfahren haben soll es in Wurzen, sowie auch in Geithain weitere Bombendrohungen gegen Altenpflegeheime gegeben haben. Rettungskräfte seien auf dem Weg

Bereits am Sonntag musste ein Heim mit 75 Bewohnern in Groitzsch evakuiert werden. Ein Unbekannter hat heute früh gegen acht Uhr gegen ein Altenpflegeheim in Grimma eine Bombendrohung ausgesprochen. Der Anruf ging laut Polizei direkt im Heim der Caritas in der Kähte-Kollwitz-Straße ein. Parallel gab es auch eine Drohung gegen ein Heim in Markranstädt. In Grimma wurden 48 Bewohner durch Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst/DRK evakuiert. Fünf Bewohner mussten davon liegend in ein Krankenhaus verlegt werden.  

Anzeige

DSC 0011

Anzeige

Zahlreiche Senioren wurden in Rollstühlen evakuiert und mit einem Bus in ein nahegelegenes Heim der Caritas nach Seelingstädt gebracht. Ein Bombenspührhund durchsuchte das Gebäude. Ein Ergebnis steht derzeit noch nicht fest. In Makranstädt mussten laut kreisbrandmeister etwa 100 Bewohner evakuiert werden. Ob die Bombendrohungen im Zusammenhang stehen prüft die Polizei. 

Anzeige

Update: Am heutigen Tag berichteten wir über drei telefonische Bombendrohungen im Landkreis Leipzig. In allen drei Fällen waren Pflegeheime betroffen. In den Nachmittagsstunden gab es zwei gleich gelagerte Anrufe bei zwei Pflegeheimen in Geithain (15:50 Uhr) und Wurzen (15:40 Uhr), teilte die Polizei mit. Die Polizei bittet alle Einrichtungen dringend darum, sofort Kontakt mit der Polizei aufzunehmen und das weitere Vorgehen (Evakuierung) mit den eintreffenden Beamten abzustimmen.

 

geschrieben von
Aufrufe: 10421 mal angeschaut Letzte Änderung am Dienstag, 17 Oktober 2017 06:39

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Topmeldungen

20. November 2017

Weihnachtsbaum in Grimma aufgestellt

Grimma. Am Montag rollte der Grimmaer Weihnachtsbaum an.

420 hits

20. November 2017

A14: Sattelzug im Wald zum Stehen gekommen

Mutzschen/Grimma. In der Nacht zum Montag kam es auf der BAB14 in Richtung Leipzig zu…

2359 hits

19. November 2017

Grimma gewinnt gegen Radebeul

in Sport

Grimma. Sachsenligist FC Grimma hat seine letztwöchige 3:5 (1:1)-Niederlage in Hohenstein-Ernstthal sofort getilgt.

295 hits

17. November 2017

Tourstopp in Grimma: Die Coca-Cola Weihnachtstrucks gehen wieder auf Tour

Grimma. Alle warten auf die Coca-Cola Weihnachtstrucks Tour 2017, die Termine der Cola Weihnachtstruck Tour…

7354 hits

Anzeige

Weitere News

Sonderausstellung: Weihnachtsland Sachsen

Grimma. Die Sonderausstellung „Weihnachtsland Sachsen“ ist ab dem 25. November im Obergeschoss des Göschenhauses in…

Tag der offenen Tür am Evangelischen Schulzentrum Muldental

Großbardau. Am Sonnabend, dem 18. November lädt das Evangelische Schulzentrum Großbardau alle Eltern, Schüler und…

„Falscher Polizist“ treibt sein Unwesen ...

Naunhof. Ein falscher Polizist brachte eine Dame (80) um ihr Erspartes.
Anzeige

Meistgeklickt

Design, Hosting, Administration von Verwaltetes Hosting Martin Rother