Zwei Unfälle mit tödlichem Ausgang

0
759

Niedergräfenhain/Kahnsdorf. Montagabend und Dienstagmorgen kam es jeweils zu tödlichen Unfällen im Landkreis.

Gestern Abend meldete sich eine Autofahrerin bei der Polizei und teilte mit, dass sie auf
der K 7930, zwischen Rötha und Kahnsdorf, einen verunglückten Pkw festgestellt hatte.
Polizeibeamte und Mitarbeiter des Rettungswesens waren wenig später am Unfallort und
stellten fest, dass der Fahrer eines Audi A 4 gegen ein Betonabsperrelement gefahren
war und sich anschließend überschlagen hatte. Der 33-Jährige wurde eingeklemmt. Der
Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Seine Leiche wurde ins Institut
für Rechtsmedizin überführt. Das Auto wurde abgeschleppt und sichergestellt. Die
Ermittlungen zur genauen Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

Anzeige

Der 67-jährige Fahrer eines VW Caddy kam in Folge eines körperlichen Unwohlseins
in Niedergräfenhain nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeug gegen einen
Straßenbaum. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen durch den Rettungsdienst
verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Polizei und Feuerwehr waren ebenfalls am
Unfallort. Die Unfallstelle musste abgesperrt werden. Es erfolgte die Unfallaufnahme. Die
Leiche wurde in die Rechtsmedizin überstellt.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here