„Honig im Topf“: Fünf Gänge zum Schwärmen

0
1204

Kaditzsch. Imker trifft Koch, Poet trifft Biene – im „Dorf der Sinne“ brachte ein neues kulinarisches Angebot Feinschmecker zum Schwärmen. „Honig im Topf“ heißt der Fünf-Gänge-Unterhaltungsabend, der am Sonnabend, 24. Oktober, im Stregehaus in der Teichstraße 11 in Kaditzsch Premiere feierte.

Das Team der Denkmalschmiede Höfgen bereitete ein herzhaftes Menü in fünf Gängen vor, bei dem der Honig aus der Region als Zutat Eingang gefunden hatte. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm versüßte die faszinierende Begegnung mit dem Thema Honig bei Tisch.Der Herbst ist eigentlich Zeit fürs Jagen und Sammeln. Aber weder Wild noch Früchte sind es, von denen sich Patrick Frensch, Chefkoch des Hotels Denkmalschmiede Höfgen, inspirieren ließ. Ausgerechnet bei den Bienen hat er seine Ideen für die Herbstsaison gesammelt. Mit den biozertifizierten Honig-Produkten seines Imkerfreundes Rüdiger Wündisch aus Grimma kreierte Patrick Frensch ein Fünf-Gänge-Honig-Menü, dem die Essenz des Sommers anhaftet: Vom Cocktail aus feinstem Met, über gesmokte Spareribs mit Blütenhonigglasur bis zum hausgemachtem Honigkuchen.

Anzeige

Um alle Sinne an der ganzheitlichen Reise in die faszinierende Welt der Bienen teilhaben zu lassen, werden neben poetischen und musikalischen Aperçus auch spannende Fakten zum Thema Honig und Biene das abendliche Programm bereichern. Weitere Termine werden am 14. November und 12. Dezember angeboten. Tischreservierung sind unter www.hoefgen.de möglich.

Quelle: Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here