Sicher zur Schule: Busschule für Erstklässler

0
1393

Grimma. Schulanfang – bitte Tempo runter: Diese Botschaft prangt seit einigen Tagen vor den Grundschulen und wichtigen Kreuzungen. Die gelben Banner erinnern zum Schulanfang ans Langsamfahren. Denn gerade beim Überqueren von Straßen wird es gefährlich. In den sieben kommunalen Grundschulen Bücherwurm in Grimma-West, Wilhelm-Ostwald in Grimma-Süd, Hohnstädt, Nerchau, Großbothen, Mutzschen und Zschoppach beginnt für 216 Erstklässler ein neuer Lebensabschnitt. Links, rechts, links – an die Hand genommen und in Zweierreihe der Lehrerin hinterher. Auf dem Stundenplan der Schulanfänger stehen gleich in den ersten Wochen das sichere und angemessene Verhalten im Schulbus und auf dem Schulweg. Verkehrserzieher Jürgen Stephan bereitet gemeinsam mit der Regionalbus Leipzig GmbH die Erstklässler auf das Thema sichere Schulbeförderung im Rahmen des verkehrspädagogischen Konzepts „Busschule“ vor.„In der Busschule werden insbesondere das umsichtige und vorausschauende Handeln auf dem Weg zur Haltestelle, geordnetes Ein- und Aussteigen, Verhalten im Bus während der Fahrt, Freihalten der Türen, Abstellen der Ranzen, Bedeutung der Hinweisschilder im Bus erklärt. Dieses zusätzliche Angebot hat sich die letzten Jahre bewährt für einen guten Start der Schulanfänger“, so Amtsleiterin für Soziales, Schulen und Kultur, Jana Kutscher. Die Busschule wird seit mehreren Jahren für alle Grundschulen durch die Stadt Grimma organisiert und finanziert.

 

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here