Stallbrand in Wildenhain

0
972
Symbolbild/pixabay

Regis-Breitingen/Wildenhain. Aus bisher unklarer Ursache geriet am Samstagmorgen der Dachstuhl eines Stalls in Brand.

Zahlreiche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Borna, Regis-Breitingen und Ramsdorf sowie des Technischen Hilfswerkes waren laut Polizei im Einsatz. In dem Stall waren demzufolge Rinder untergebracht. Einige Tiere konnten eigenständig aus dem brennenden Stall entkommen. Die Tiere, die nicht fliehen konnten, verendeten jedoch in den Rauchgasen und Flammen, heißt es.

Eine genaue Anzahl der verstorbenen Rinder konnte bislang noch nicht beziffert werden. Aufgrund des Vollbrandes des Stalles war die Feuerwehr noch bis Sonntagmittag mit den Löscharbeiten der Glutnester beschäftigt. Personen wurden demzufolge nicht verletzt. Nach vorläufigen Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen, auch ein technischer Defekt kann als Ursache im Moment nicht ausgeschlossen werden. Der Einsatz des Brandursachenermittlers konnte noch nicht erfolgen, da der Brandort am Sonntag noch nicht zugänglich war. (Aktualisiert Montag 23.01.2023)

Anzeige