Nisthilfen für den Fischadler

0
1029
Foto: Sven Möhring

Beiersdorf. Am 22. August 2017 um 9:00 Uhr wird in der Nähe von Beiersdorf eine künstliche Nisthilfe für Fischadler auf einen Hochspannungsmast montiert.

In der Vergangenheit haben bereits Fischadler versucht, auf dem Mast des Energieversorgers MitNetz GmbH in der Nähe von Beiersdorf einen Horst zu bauen. Da die Vögle dafür teilweise sehr große Äste benutzen, besteht die Gefahr, dass die Stromleitungen gestört werden. Die Nisthilfen, die der Netzbetreiber nun in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt installiert, ähneln großen Stahlkörben. Diese werden gezielt so aufgebaut, dass die Vögel ungestört brüten können und gleichzeitig die Stromversorgung gesichert bleibt.

Anzeige

Die entstehenden Kosten in Höhe von ca. 500 € trägt der Energieversorger.

Der Fischadler (Pandion haliaetus) gilt in Deutschland als gefährdete Art, deren Ausbreitung nur zögerlich voranschreitet. Die Nistunterlagen werden von den Vögeln gut angenommen und in der Regel sofort besetzt, so dass es zu erfolgreichen Bruten kommen kann. Im Landkreis Leipzig gibt es derzeit 5 Brutpaare.

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here