Gefahrguteinsatz in Brandis

0
4510
Fotos: Sören Müller

Brandis. Freitagmittag wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Brandis, Beucha und Polenz, sowie der Gefahrgutzug Nord des Landkreises in die Bergstraße nach Brandis alarmiert.

Laut ersten Informationen von vor Ort, soll ein bislang unbekannter Stoff in einem Nebengebäude eines Altenpflegeheims ausgetreten sein. Die Feuerwehrkameraden haben den Bereich abgesperrt und prüfen nun mit Unterstützung von Gefahrgutspezialisten den Stoff um ihn dann zu beseitigen. Für die Bewohner bestünde zunächst keine Gefahr.

Anzeige

Vor Ort soll mindestens eine Person mit dem unbekannten Stoff in Berührung gekommen und verletzt worden sein. Die Bergstraße ist in dem Bereich aktuell voll gesperrt. Nähere Informationen sind derzeit noch nicht möglich.

Update 13:55 Uhr: Mittlerweile ist klar um welchen Stoff es sich handelt. Die Feuerwehrkameraden haben festgestellt, dass es sich bei dem ausgetretenen Stoff um Natriumhydroxid gehandelt haben soll, einem Granulat. Natriumhydroxid verätzt bei Berührung die Haut, da es mit der Hautfeuchtigkeit zu Natronlauge reagiert. Der Bereich wurde durch die Kameraden gereinigt. Der verletzte Mitarbeiter des Pflegeheims wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Weitere Nachrichten