Mulde: Hochwasserwarnung aufgehoben

0
1175

Muldental. Am Montag hat die Landeshochwasserzentrale ihre Hochwasserwarnung aufgehoben.

Wetterlage: Das seit einigen Tagen recht stationäre Tief über Ost-Mitteleuropa bleibt noch bis einschließlich Dienstag wetterbestimmend. Es herrscht weiterhin noch unbeständiges Wetter mit Schauern. Glücklicherweise wurden die für die vergangene Nacht von einigen Vorhersagen erwarteten Niederschläge weitgehend westlich von Sachsen herumgeführt, sodass lediglich in Nordsachsen und im Vogtland nennenswerte Regenmengen in den vergangen 12 Stunden zusammenkamen (unter 10 Liter auf den Quadratmeter in Nordsachsen und unter 20 Liter im Vogtland). Im heutigen Tagesverlauf bis in die Nacht zum Mittwoch kann es erneut Schauer geben, welche den gesamten Freistaat betreffen können. Dabei sind noch einmal Mengen mit verbreitet 10 bis 20 Liter zu erwarten. Ab Mittwoch kommt es zur deutlichen Wetterberuhigung und bleibt niederschlagsfrei. Allerdings können bis Mittwoch schauerartige Verstärkungen oder gar Gewitter eingelagert sein. Damit ist die Gefahr lokaler Starkregen nicht völlig gebannt. Es können durchaus Mengen von bis zu 20 Litern in weniger als einer Stunde auftreten. Auch muss wieder damit gerechnet werden, dass es bei der noch vorherrschenden Anströmung aus Nordosten zur Niederschlagsverstärkung durch Stau am Bergland kommt. Achten Sie daher auch weiter auf die Warnlage des DWD.

Wasserführung: Momentan bewegt sich die Wasserführung an allen Hochwassermeldepegeln im Freistaat unterhalb des ersten Alarmstufen-Richtwertes. Unbenommen davon sind bei erneutem Auftreten von lokalen Starkregen schnelle Anstiege beziehungsweise Wiederanstiege der Wasserführung, insbesondere an kleineren Flüssen und Bächen, zu erwarten! Achten Sie in diesen Fällen unbedingt auf Ihre eigene Sicherheit und die Ihrer Mitmenschen!

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten