Fluttor laut Polizei „weiterhin funktionstüchtig“

0
2144
Dieses Fluttor wurde beschädigt. Fotos: Sören Müller

Grimma. Durch Beamte des Polizeireviers Grimma wurde eine Beschädigung des Fluttores am Volkshausplatz in Grimma festgestellt.

Mutmaßlich haben Unbekannte zwischen dem 23.07.2021 15:00 Uhr und 24.07.2021, 16:00 Uhr eine Haltestange des Tores gewaltsam gelöst, so dass es auf und zu schlug, informiert die Polizeidirektion Leipzig.

Wahrscheinlich haben die Bewegungen des mehrere hundert Kilogramm schweren Tores weitere Schäden verursacht. So wurden Kratzer in der Bodenplatte dokumentiert, ebenso war die Haltestange verbogen. Überdies wurde bei der Überprüfung der Schäden durch Stadtmitarbeiter ein fehlendes Gummiband zwischen zwei Betonelementen der Schutzmauer festgestellt.

Anzeige
Der Bolzen ist verbogen

Die Prüfungen, ob das Tor verschlussfähig war, dauern an. „Den ersten Erkenntnissen nach soll es im Falle eines Hochwassers weiterhin funktionsfähig sein.„, so die Polizei. Eine Aussage zur Schadenssumme sei noch nicht möglich. Die Polizei ermittelt u. a. wegen Verstoßes gegen § 305 a StGB, Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel.

Anzeige

Weitere Nachrichten