Warnstreik an sächsischen Schulen: Kein Schüler steht vor verschlossener Tür! Die Schultüren sind auch am Streiktag offen.

0
1201

Grimma/Sachsen. Für den 24.03.2015 haben Bildungsgewerkschaft und Sächsischer Lehrerverband Warnstreiks der sächsischen Lehrerinnen und Lehrer angekündigt. In diesem Zusammenhang teilt die Sächsische Bildungsagentur mit, dass die Betreuung der Kinder an den Schulen an diesem Tag grundsätzlich gewährleistet ist.

Schulen haben auch im Streikfall eine Aufsichts- und Betreuungspflicht. Je nach Streikbeteiligung der Lehrer werden Betreuungspläne erstellt bzw. findet eine Beschulung statt. Die Schulleitungen sind über alle Regelungen bei Arbeitsniederlegungen umfassend durch die SBA informiert worden. Die Schülerbeförderung ist von dieser Streikaktion nicht betroffen, hier sind keine Beeinträchigungen zu erwarten. Eltern werden gebeten, sich mit in diesem Zusammenhang auftretenden Fragen zunächst an die Schule ihres Kindes zu wenden. Dort erhalten sie alle aktuellen Informationen zur Situation an der Schule. Falls darüberhinaus Informationsbedarf besteht, können die Eltern an den Regionalstellen der SBA Ansprechpartner unter folgenden Telefonnummern erreichen:

Anzeige

Behördenleitung: 0371 5366 103
Regionalstelle Bautzen: 03591 621 326
Regionalstelle Chemnitz: 0371 5366 105
Regionalstelle Dresden: 0351 8439 450
Regionalstelle Leipzig: 0341 4945 666
Regionalstelle Zwickau: 0375 4444 333

Quelle: PM vom 23.03.2015

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here