Frischemarkt und Sachsenmarkt vereinen sich 

0
294
Symbolbild/pixabay

Grimma. Der Frischemarkt in der Grimmaer Klosterkirche ist ein beliebterer Treffpunkt. Jeden dritten Sonnabend in Monat bieten rund 40 regionale Händler von 8 bis 12 Uhr ihre Waren an.

Auf Grund der erhöhten Hygienemaßnahmen und der Wunsch den beliebten „Sachsenmarkt“ in das Marktgeschehen zu integrieren, platzieren sich die Marktstände nicht nur in der Kirche, sondern nun auch auf dem Markt.

Zwei Anlaufstellen sorgen für Abwechslung: In der Klosterkirche kann man nach wie vor frische Leckereien aus der Region erwerben und auch probieren, mit den Händlern über Lebensmittel fachsimpeln oder Inspirationen für die eigene Küche sammeln. Vor dem Rathaus werden regionale Handwerksarbeiten, Textilien oder Pflanzen angeboten. Ausgewählte Direktvermarkter ergänzen das Angebot. Welche Händler wo zu finden sind ist auf der Homepage der Stadt ersichtlich. Am 18.Juli gibt´s den nächsten Markt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here