Tag der offenen Tür am Beruflichen Schulzentrum (BSZ) in Grimma

0
2767
Foto: Sören Müller/Archiv

Grimma. Am Montag, den 6. Februar 2017, findet von 15:00 bis 18:00 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ am BSZ Grimma statt. Alle interessierten Eltern, Schüler und Ausbildungsbetriebe sind herzlich eingeladen, die Räumlichkeiten zu besichtigen und aktuelle Auskünfte bei den Fachlehrern bzw. der Schulleitung einzuholen.

Im Stammgebäude (Karl-Marx-Straße 22) gibt es Informationen über den dreijährigen Ausbildungsgang „Berufliches Gymnasium“ in den Fachrichtungen Informations- und Kommunikationstechnologie, Wirtschaftswissenschaft sowie Technikwissenschaft/Schwerpunkt Elektrotechnik. Das Ausbildungsziel ist der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Angesprochen sind damit besonders die Interessenten an einer Abiturausbildung wie Realschüler, Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung und Gymnasiasten, die nach der 10. Klasse vom allgemeinbildenden zum beruflichen Gymnasium wechseln möchten. Über die Zugangsbedingungen gibt es an diesem Tag ausführliche Informationen. Um 18:00 Uhr findet eine Eltern-Schüler-Informationsveranstaltung mit Vorträgen statt.

An der Roten Schule (Straße des Friedens 12) präsentiert sich die kaufmännische und hauswirtschaftliche Ausbildung. Hier gibt es Auskünfte zur beruflichen Ausbildung an der Berufsfachschule für Sozialwesen (Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassistenten) und der Fachschule Sozialwesen. Mit der Berufsfachschule und der Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik (Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher) hat die „Rote Schule“ bereits vor einigen Jahren ihr Angebot im sozialen Bereich erweitert. Die dreijährige Ausbildung zum Erzieher kann z. B. nach dem erfolgreichen Abschluss zum Sozialassistenten absolviert werden. Informationen über die Ausbildung als Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel und als Verkäufer/-in sowie zur Ausbildung im Berufsgrundbildungsjahr Ernährung, Gästebetreuung und hauswirt-schaftliche Dienstleistung runden das Angebot ab.

Anzeige

Das Labor- und Werkstattgebäude (Gabelsbergerstraße 14) stellt die Ausbildungsberufe Kraftfahrzeugmechatroniker, Fachkraft für Metalltechnik, Fachpraktiker für Metallbau, Land- und Baumaschinenmechatroniker sowie Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik vor. Des Weiteren wird das Berufsgrundbildungsjahr im Bereich Metalltechnik präsentiert. Es besteht die Möglichkeit, die Werkstätten und Labore ausführlich zu besichtigen und mit den Lehrkräften ins Gespräch zu kommen.

Sowohl in der Roten Schule als auch im Labor- und Werkstattgebäude gibt es neben den Informationen zum Berufsgrundbildungsjahr selbstverständlich auch Auskünfte zu den entsprechenden Berufsvorbereitungsjahren.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here