Biberkartierung im Landkreis Leipzig hat begonnen

0
1660
Foto: pixabay

Landkreis Leipzig. Auch in diesem Winter werden im Landkreis Leipzig die Bibervorkommen kartiert. Die Kartierung ist u.a. Bestandteil einer sachsenweiten Erfassung unseres größten heimischen Nagetieres.

Seit der Wiedereinwanderung des Bibers in den (heutigen) Landkreis Leipzig im Jahr 1967, werden die Tiere regelmäßig durch ehrenamtliche Biberbetreuer erfasst.

Da die streng geschützten Elbebiber vorrangig dämmerungs- und nachtaktiv sind, gehört viel Glück dazu, einen dieser bis zu 35 kg schweren Nager zu Gesicht zu bekommen. Für die im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde tätigen Kartierer sind daher vor allem Aktivitätshinweise, wie Fraßspuren, Fährten, Baue oder Dämme von großem Interesse. Mithilfe dieser Informationen können Rückschlüsse auf die Bestände entlang der Mulde und ihrer Nebengewässer geschlossen werden.

Anzeige

Im Einzugsbereich der Weißen Elster ist der Biber bislang (noch) nicht im Landkreis Leipzig angekommen. Erste Ansiedlungen im Stadtgebiet von Leipzig lassen es jedoch in naher Zukunft wahrscheinlich werden, dass „Meister Bockert“ in den nächsten Jahren auch in Pleiße, Parthe oder den Tagebauseen südlich von Leipzig auftaucht.

Informationen zu Bibervorkommen nimmt auch die Untere Naturschutzbehörde dankend entgegen (03437 984-1977).

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here