Junge verletzt sich im Gerangel an Bushaltestelle

0
3318

Trebsen. Jeder wollte der erste im Bus sein. Ein Schauspiel, was sich fast täglich an der Bushaltestelle in Trebsen am Markt abspielt.

Am Mittwochmittag stand ein 10–jähriger Junge direkt an der Kante der Busspur an der Haltestelle, hinter ihm noch 50 – 60 Schulkinder. Als der Bus langsam einfuhr, ging sofort das Gedränge und Geschiebe los. Der Junge wurde vom Bus am Kopf getroffen und fiel auf die Knie. Zum Glück hatte es die Busfahrerin sofort bemerkt, so dass es zu keinen weiteren Verletzungen kam. Der Junge musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei nicht von einem Fehlverhalten der Buslenkerin aus, sondern vielmehr davon, dass hier die Ursache beim Drängeln der vielen Kinder lag.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here