Papierloser Stadtrat: Testphase erfolgreich beendet

0
815

Grimma. Seit Januar 2015 sieht man in den Sitzungen des Grimmaer Stadtrates Tablets und Notebooks statt Papierstapel.

Die Testphase ist abgeschlossen und Grimma ist eine der wenigen Städte in Sachsen, die konsequent auf die digitale Neuerung umgestellt hat. Oberbürgermeister Matthias Berger zieht ein positives Fazit: „Die digitale Ratsarbeit ist ein Gewinn für unsere politische Arbeit. Unsere Stadträte haben sich gut an die neue Arbeitsweise gewöhnt und ihren Beschluss nicht bereut.“ Für die Verwaltung haben sich mit der Umstellung Zeitaufwand und Kosten reduziert und auch die Kommunikation funktioniert reibungslos. Mit dem digitalen Ratsinformationssystem „Allris“ bekommen die Mitglieder der politischen Gremien ihre Einladungen, Tagesordnungen und die zum Teil sehr umfangreichen Vorlagen online über die städtische Website oder über eine eigene App zur Verfügung gestellt. Unter www.grimma.de in der Rubrik „Stadt gestalten – Ratsinformationssystem“ finden auch die Bürgerinnen und Bürger Informationen zu Sitzungsterminen, Tagesordnungen und gefassten Beschlüssen.

Anzeige

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here