Fettbrand löst Feuerwehreinsatz in Grimmaer Altstadt aus

0
4009
Fotos: Sören Müller

Grimma. Ein Fettbrand war der Grund für einen abendlichen Blaulichteinsatz in der Grimmaer Schulstraße. Wie verhalte ich mich eigentlich bei einem Fettbrand richtig?

Kurz nach 19:30 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Grimma und Hohnstädt an die Schläuche gerufen. Laut Feuerwehreinsatzleiter Daniel Klemm kam es in einer Wohnung im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses zum Fettbrand in einer Küche. Demnach wurden zwei Personen leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst hinsichtlich dem möglichen Einatmen von Rauchgasen vor Ort  durchgecheckt werden. Die Kameraden kontrollierten die betroffene Wohnung unter Atemschutz ab, belüfteten danach die Wohnung und auch den Treppenaufgang. Wie es genau zu dem brand kam wird nun die Polizei ermitteln. Die Schulstraße war während des Einsatzes voll gesperrt.

Anzeige

Wie verhalte ich mich bei einem Fettbrand eigentlich richtig?
Die wichtigste Regel ist, dass man brennendes Fett niemals mit Wasser löschen darf. Dies kann lebensgefährlich sein! Das Wasser verdampft schlagartig wenn es auf das mehrere hundert Grad heiße Fett trifft. Da der Wasserdampf sich mit dem Fett vermischt breitet sich dieses Gemisch explosionsartig im Raum aus und kann verheerende Auswirkungen haben. Binnen Bruchteilen von Sekunden kann so die ganze Küche in Flammen stehen.

Wie löscht man einen Fettbrand richtig? Die effektivste und einfachste Methode ist es, sofern dies noch möglich ist ohne sich selbst in Gefahr zubringen, das brennende Fett mit einem Deckel zu ersticken und den Topf oder die Pfanne vom Herd zu nehmen. Haben die Flammen schon auf Gegenstände oder Möbel in der Umgebung übergegriffen, so sollte die Wohnung zügig verlassen und die Feuerwehr gerufen werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here