Vorsicht – falsche Polizeibeamte!

0
5166
Symbolbild

Leipzig/Grimma.  Die Polizei warnt aktuell vor falschen Polizisten

Zwei unbekannte Männer sprachen in Leipzig -Kleinzschocher eine 91-jährige Frau an, die gerade vom Einkaufen zurückkehrte, gingen mit ins Haus und gaben sich als Polizeibeamte aus. Unter dem Vorwand prüfen zu müssen, ob sie Geschädigte eines Diebstahls geworden war, erschlichen sie sich Zutritt zur Wohnung der Seniorin. Als beide „Polizisten“ wieder weg waren, musste die ältere Dame das Fehlen einer Kassette mit zwei Sparbüchern feststellen. Sie wählte den Notruf, erstattete Anzeige.
Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:
1. Täter:
– 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 m bis 1,80 m groß, schlank und sportlich
– schwarze kurze Haare, gepflegter kurzer dunkler Bart von den Koteletten bis übers
Kinn
– trug vermutlich eine blaue Jacke
2. Täter:
– 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 m bis 1,80 m groß, kräftig
– blasse Haut, rotblonde Haare

Grimma. Auch bei einer 90-jährigen Frau klingelte es gestern Nachmittag an der Wohnungstür. Unter dem gleichen Vorwand wie im ersten Fall wurden zwei unbekannte Männer als „Polizisten“ in die Wohnung gelassen. Unbemerkt von der Mieterin versteckten sie das Telefon unter einem Kissen, durchsuchten Schränke. Da sie kein Geld oder andere Wertgegenstände fanden, verschwanden sie bald wieder. Auch diese Seniorin hegte wenig später Verdacht und verständigte die Polizei. Ihr entstand kein Schaden. Kripobeamte ermitteln wegen versuchtem Trickdiebstahl und Missbrauch von Titeln und Berufsbezeichnungen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here