Was für ein feiner Schachzug: Jugendliche werden für Kinder kreativ

0
122
Foto: futura

Döben. Im Naturkindergarten „Bienenhaus“ in Döben spielen die Vorschulkinder u.a. gerne Schach.

Das Brettspiel lehrt den Kindern strategisches und kreatives Denken. Es fördert die Konzentration und verbessert die Problemlösefähigkeit. Dafür wollte die Kita-Leiterin Frau Marx-Berger gern die vorhandene Schachecke neu gestalten und das AWO Jugendprojekt half tatkräftig dabei. Die alten Möbel wurden dem Projekt zur Verfügung gestellt und die Inspiration folgte sofort. In drei Zügen konnte sich der Aufgabe gestellt werden. In der Holzwerkstatt wurde die Oberfläche der Stühle geschliffen und dann ein Stuhl schwarz und einer weiß lackiert.

- Anzeige -

Die Kreativwerkstatt verzierte die Rückenlehnen mit Schachfiguren und der Tisch verwandelte sich mittels einer Klebefolie zum Schachbrett. Hinzu wird noch ein Leinwandbild passend zur Thematik angefertigt, so dass die Kinder im „Bienenhaus“ sich über eine vollkommen neu und liebevoll gestaltete Schachecke freuen können. Im Jugendprojekt FUTURA der AWO Familienzentrum gGmbH, gefördert durch das Kommunale Jobcenter und das Jugendamt Landkreis Leipzig, werden schwer vermittelbare, orientierungslose Jugendliche an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt.

Die integrierten Jugendlichen konzipieren Unikate, die in der Holz- und Kreativwerkstatt und vor allem mit viel Liebe zum Detail handgefertigt werden. Bislang haben die Projektteilnehmer beispielsweise Eingangs- und Außenspielgeräteräume in verschiedenen Kitas umgestaltet, Verkehrsschilder zur Verkehrserziehung hergestellt, viele Möglichkeiten zur Schulung der Wahrnehmung mittels Fühlkästen, Fühlwänden oder auch Sinnesfüßen erschaffen, ebenso entstanden bereits diverse Werke zur Sprachförderung. Das Repertoire ist groß und die Phantasie unbegrenzt.

- Anzeige -

Haben oder suchen auch Sie Ideen für Ihre Einrichtung? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Die Projektleiterin Frau Nadine Ubl steht allen trägerinternen und -externen Einrichtungen und Vereinen offen gegenüber, um jederzeit gemeinnützige Arbeiten, in denen die Jugendlichen auch einen Sinn sehen, zu ergattern. Ganz nach dem Motto „nichts ist unmöglich“ wird gemeinsam im Team sowie mit den Jugendlichen die Realisierbarkeit besprochen und sich jeder Aufgabe flexibel gestellt.

Kontaktdaten AWO Familienzentrum gGmbH –
Projekt FUTURA, Stecknadelallee 1, 04668 Grimma,
Telefonnummer: 03437 / 7493014, E-Mail:
futura@awo-familienzentrum.org

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Spende für den Weihnachtsmannsack

Grimma. Auch wenn es noch ein kleines Weilchen hin ist: Die Weihnachtsmannsprechstunden auf dem Grimmaer Weihnachtsmarkt vom 29. November bis 15. Dezember sind wieder fest mit im Plan.Damit es auch in diesem Jahr wieder...

Grimma liefert guten Pokalfight  

Grimma/Chemnitz. Zum Wochenende stand die dritte Runde im sächsischen Landespokal an, wo der FC Grimma es mit dem Drittliga-Profis vom Chemnitzer FC zu tun hatte.Am Ende kam es so wie es jeder erwartet hatte:...

22. Muldentaler Produktschau vom 1. bis 3. November

Grimma. Produkte aus der Region erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die Verbraucher interessieren sich dafür, woher die Lebensmittel kommen und unter welchen Bedingungen die Erzeugnisse hergestellt werden.An drei Tagen können die Verbraucher...

36 Kakadus und Papageien gesichert

Dresden. Die Staatsanwaltschaft Dresden führt derzeit ein Ermittlungsverfahren gegen einen Beschuldigten u.a. wegen Betrugs in fünf Fällen, Bankrotts sowie Insolvenzverschleppung.Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, als Geschäftsführer einer Bau GmbH mit mindestens vier Bauherren und einem...

Wild, Geflügel, Rind: Fleischspezialitäten zum Markttag

Grimma. Bevor der Frischemarkt in die Winterpause geht, heißt es ein vorletztes Mal in diesem Jahr: frisch und lecker aus der Region.Der beliebte Frischemarkt lädt am Sonnabend, 19. Oktober von 8.00 bis 12.00 Uhr...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here