Kinder bewerfen sich mit Steinen – Ein Kind verletzt

0
2224
Symbolbild/Sören Müller

Grimma/Höfgen. Dienstag wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma und ein Rettungswagen an die Mulde gerufen.

Das erste gemeldete Szenario erwies sich gottseidank als nicht ganz zutreffend. Demnach sollte bei Höfgen eine verletzte Person nach einem Steinschlag aus einem Boot gerettet werden. So ganz „umsonst„, wie in der LVZ berichtet war der Einsatz dann doch nicht:

Eine Schulklasse hatte auf einer Insel in der Mulde zwischen Kössern und Höfgen pausiert. Offenbar war den Kids so langweilig, dass sie sich gegenseitig mit Steinen bewarfen. Dabei wurde ein Kind am Kopf so schwer verletzt, dass es in eine Klinik gebracht werden musste. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma hatten die Einsatzstelle vor dem Rettungsdienst erreicht und leisteten Erste Hilfe bevor das Kind in die Obhut des Rettungsdienstes übernommen werden konnte. Das Feuerwehrboot kam nicht zum Einsatz, wäre aber bei größeren Verletzungen sicher ein effektives Einsatzmittel gewesen. So ganz „umsonst“ war der Einsatz dann doch nicht.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here