Simulierte Busrettung – Feuerwehr probt Ernstfall

0
753
Fotos: Sören Müller

Grimma/Brandis. Das Busunglück am vergangenen Wochenende auf der A9 bei Leipzig schockierte die ganze Region und leider muss man sagen: Das kann überall passieren! Doch wie gehen Feuerwehrkameraden, welche dann oftmals als Erstes an so einer Unfallstelle eintreffen mit so einem Szenario um? Diese Frage stellte sich auch die Freiwillige Feuerwehr Grimma.

Die Kameraden betreuen nicht nur einen Autobahnabschnitt der A14, sondern haben zusätzlich auch innerhalb des Ortes und im ländlichen Raum mit dem Personennahverkehr zu tun. Verkehrsunfälle mit PKW und LKW mit Schwersteingeklemmten gehören leider zum Jahresgeschäft der Wehren an der A14. Gut dass es Firmen wie die Abschleppprofis der Firma Berkner in Brandis gibt, welche immer wieder die Feuerwehren in der Region mit schrottreifen Übungsfahrzeugen unterstützen, um eine möglichst praxisbezogene Ausbildung zu ermöglichen.

- Anzeige -

Donnerstagabend konnten die Kameraden an einem ausrangierten Gelenkbus trainieren und da zählte es sich schon zu Beginn der nicht alltäglichen Ausbildung aus, dass es gut ist,wenn man Berufskraftfahrer im Personennahverkehr in den eigenen Reihen hat, die vor allem mit dem Aufbau von Bussen vertraut sind und wissen welcher Hebel zu betätigen ist, damit z. B. Türen im Unfall schnell geöffnet werden können.

- Anzeige -

Doch wie verschafft man sich ins Innere Zugang, wenn sich Türen nicht mehr öffnen lassen? In diesem Dienst wurde genau das trainiert. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde in die Seite des Busses ein Zugang geschnitten und die Rettung von Menschen mit einem Übungsdummy trainiert.

- Anzeige -

Nicht nur das, auch die patientengerechte Rettung über die massive Frontscheibe war Teil der Übung. Wie entfernt man das Glas möglichst splitterfrei?

Welches Rettungsmittel ist das Beste? Viele Fragen wurden an diesem Abend durch die realitätsnahe Ausbildung beantwortet. Und die Hoffnung aller Beteiligten war, dieses neu erworbene Wissen niemals einsetzen zu müssen.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Spiel und Spass – Wehren organisieren gemeinsames Zeltlager bei Grimma

Roda. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Nerchau, Cannewitz und Mutzschen waren das Wochenende viel beschäftigt.Erstmals wurde ein gemeinsames Zeltlager für die Kinder und Jugendfeuerwehren dieser drei Wehren organisiert und durchgeführt. Anstoß für diese Konstellation war...
Foto: Stadt Grimma

Tag des offenen Denkmals: Diese Häuser öffnen in Grimma

Grimma. Gebäude und Kunstwerke sind alles andere als stille Zeitzeugen: Der Internationale Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, bringt sie zum Sprechen.Bei zahlreichen Führungen gibt es spannende Einblicke. Das Motto in diesem...

FC Grimma „rockt“ die Oberliga

Grimma. Nach dem fulminanten Saisonstart mit Siegen gegen Bernburg und Inter Leipzig wollten die Kunert-Schützlinge auch am Samstag gegen den Regionalliga-Absteiger Oberlausitz Neugersdorf bestehen, und möglichst punkten.Was dann am Ende nach den 90 gespielten...

Kinderreitfest lädt zum Verweilen in Grimma ein

Grimma. Das Grimmaer Kinderreitfest ist eine Mischung aus Turniersport und Showunterhaltung.Am ersten Septemberwochenende, 7. und 8. September, erwartet die Besucher und die jungen Reiter auf den Böhl`schen Wiesen jede Menge sehenswerte Wettkämpfe, ein buntes...

Fußballclub Grimma sucht Fußball-Nachwuchs

Grimma. Der Fußballclub Grimma sucht für die G-Jugend Kinder aus den Jahrgängen 2013 und 2014.Interessenten sind herzlich eingeladen. Das Training findet montags und donnerstags, jeweils am Nachmittag, im Sportplatz- “Käfig” am Stadion der Freundschaft...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here