Grundschule Hohnstädt bekommt neuen Schulhof

0
351
Planungsentwurf: Urheber LANDSCHAFTS PLANUNGSBÜRO; Dipl.- Ing. (FH) Christian Köhler/Stadt Grimma

Grimma. Die Sanierung des Schulhofes und der Außenlangen an der Grundschule Hohnstädt können beginnen.

Die Stadtverwaltung Grimma beantragte Fördermittel aus dem Kommunalen Investitionsförderungsgesetz II in Höhe von 202.500 Euro und der Stadtrat gab zusätzlich 67.500 Euro Eigenmittel frei. Das verschlissene Pflaster wird ersetzt, die Wege erhalten eine neue Befestigung und die Einfriedung wird neugestaltet, teilte die Stadtverwaltung mit.

Zukünftig verschwinden die Müllcontainer im Außenbereich. Diese werden im Nebengebäude untergebracht. Änderungen an den bereits vorhandenen Spielgeräten sowie der notwendigen umgebenden Bereiche wurden entsprechend den Nutzergewohnheiten geändert und angepasst. Direkt am Gebäude finden Hochbeete, eine Betonsteinpflasterfläche mit einer Europakarte und Fahrradständer einen Platz.

Anzeige

Im Bereich des östlichen Giebels erfolgt die Anpflanzung von Kleingehölz. Im Bereich des Gartens wurde unter Mitwirkung einer Elterninitiative die Zaunanlage straßenseitig im vergangenen Jahr in Teilen instandgesetzt. Weiterführend sind einzelne Spielgeräte im Bereich des Gartens teilweise durch Umsetzungsmaßnahmen von anderen Standorten errichtet wurden. Eine Kletteranlage aus Steinen mit aufliegenden Stämmen wird zurück gebaut. Der Schulgarten wird neu gefasst.

Ein Gartenhaus sowie ein Baumhaus sind ebenfalls Bestandteil der Maßnahme. Die Arbeiten beginnen im Juli 2019 und sollen zum Jahresende abgeschlossen sein. Das Grimmaer Landschaftsplanungsbüro von Christian Köhler übernahm die Planungen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here