Kurzer Wintereinbruch: Schnee bis in tiefe Lagen!

0
1500
Symbolbild

Das derzeitige Wetter passt so gar nicht zum Wintermonat Januar, nun beschert uns ein Tief zumindest für wenige Tage etwas Winterfeeeling, viel Schnee aber auch glatte Straßen.

Ein Tief zieht derzeit vom Skagerrak zur Ostsee und dessen Ausläufer werden das Wetter unbeständig gestalten. Ab dem Abend fließt mit einer nordwestlicher Strömung eine deutlich kältere Luftmasse ein.

- Anzeige -

Dienstag: Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf wird es bedeckt sein und mit schauerartig verstärktem und teils gewittrig durchsetztem Regen einhergehen. Im Bergland oberhalb von 600 m Schnee. Abends sinkt die Schneefallgrenze auf 400 m. DIe Temperaturen gehen im Tagesverlauf allmählich von anfangs 4 bis 7 auf 4 bis 2 Grad zurück. Im Bergland Temperaturrückgang von 2 bis 4 auf abendliche 2 bis 0 Grad. Mit Sturmböen im Tiefland und Orkanböen auf dem Fichtelberg klingt der Dienstag aus.

In der Nacht zum Mittwoch muss weiterhin mit Niederschlag gerechnet werden, anfangs nur im Bergland, gegen Morgen dann auch im Tiefland als Schnee oder Schneeregen. Besonders am Nordrand des Erzgebirges sind größere Neuschneemengen und teils erhebliche Schneeverwehungen wahrscheinlich. Die Temperaturen sinken auf den Gefrierpunkt.

- Anzeige -

Mittwoch: Am Mittwoch ist wiederholt mit Schneeschauern zu rechnen. Im Nordstau der Mittelgebirge bleibt es bei anhaltendem Schneefall, teils mit Verwehungen. Temperaturen weiterhin um den Gefrierpunkt. Mäßiger Nordwest- bis Nordwind. Auf dem Fichtelberg schwere Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag werden weitere Schneeschauer erwartet.

Donnerstag: Am Donnerstag muss weiterhin mit leichtem Schneefall gerechnet werden. Die Temperaturen bbleiben weiterhin um den Gefrierpunkt zwischen -6 bis 2 Grad.

- Anzeige -

Ab Freitag steigen die Temperaturen bereits wieder und die Schneefälle gehen wieder in Regen über. Ein ende des nass kalten Wetters ist derzeit nicht in Sicht. Es bleibt wechselhaft und regnerisch.

Noch mehr Nachrichten

Markkleeberg ruft zum Gießen der Bäume auf!

Markkleeberg. Bei der wiederum bevorstehenden Hitze leiden nicht nur Menschen und Tiere. Auch die Natur lechzt nach Wasser.Die andauernd heißen Temperaturen und die daraus resultierende Trockenheit lassen die Bäume leiden. Aus diesem Grund ruft...

Einsatzreicher Sonntag für Markkleeberger Feuerwehrkameraden

Markkleeberg. Der vergangene Sonntag war für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Markkleeberg ein einsatzreicher Tag. Zu insgesamt vier Einsätzen wurde die Feuerwehr der Großen Kreisstadt alarmiert.Gegen 08.20 Uhr wurde die...

Bachs Goldbergvariationen an der Kreuzbach-Orgel in der Kirche Hohnstädt

Grimma. Am Sonnabend, dem 27. Juli, um 17.00 Uhr, erklingen in der Hohnstädter Kirche Johann Sebastian Bachs Goldbergvariationen.Dabei handelt es sich um ein Thema, die „Aria“, die anschließend in 30 Bearbeitungen variiert wird. Entstanden...

Vier Neue für Grimma

Grimma. So viele Neulinge hat es in der Niederlassung Grimma das Wasserdienstleisters Veolia Wasser Deutschland GmbH noch nie gegeben: Mit vier jungen Leuten startet hier am 1. August das Ausbildungsjahr. Ein Jahr zuvor gibt...

Wasserturmstraße bekommt neue Wasserleitungen

Grimma. Im nördlichen Stadtteil Hohnstädt werden neue Trinkwasserleitungen verlegt.Konkret betrifft es den Abschnitt der Wasserturmstraße zwischen der Hausnummer 15 und 28, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung des Verkehrs vom 23....
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here