2,7 Promille: Unfall unter Alkohol, Schwerverletzte zurückgelassen und abgehauen

0
2565
Symbolbild

Pomßen. Ein zunächst unbekanntes schwarzes Fahrzeug fuhr am Dienstagabend die untergeordnete Großsteinberger Straße in Richtung Großsteinberg und hatte die Absicht, an der Kreuzung der S 49 nach links in Richtung Klinga abzubiegen.

Beim Einfahren in die Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit dem Renault Clio der 28-jährigen Fahrerin, welche auf der S 49/Pomßener Landstraße in Richtung Pomßen fuhr. Nach dem Unfall entfernte sich der Fahrer des Unfallfahrzeuges vom Unfallort. Die Polizei und der Rettungswagen trafen mittlerweile am Unfallort ein und kümmerten sich zunächst um die schwerverletzte 28-Jährige.

Sie konnte den Beamten noch die Abgangsrichtung des unbekannten Fahrzeuges nennen. Anschließend wurde sie sofort in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Am Unfallort fanden sich Spuren und Glassplitter des verursachenden Fahrzeuges. Die Beamten prüften daraufhin die nähere Umgebung, da das Unfallfahrzeug stark beschädigt gewesen sein musste. Auf dem Weg von Klinga nach Pomßen in der Ortslage Großsteinberg am See fanden die Beamten auf einem Waldweg ein abgestelltes schwarzes Fahrzeug, das deutliche Unfallspuren aufwies. Kennzeichen hatte das Fahrzeug nicht.

Anzeige

Anhand der Umweltplakette konnte die Halterin ermittelt und aufgesucht werden. An der Adresse wurde ein 39-jähriger Mann festgestellt, der angab, der Unfallverursacher gewesen zu sein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,76 Promille. Der 39-Jährige wurde mit zur Dienstelle genommen und eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und das Unfallfahrzeug sichergestellt.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here