Am Steuer eingeschlafen – Unfall verursacht

0
627
Symbolbild

Großpösna. Eine Golf-Fahrerin fuhr am Mittwochmorgen auf der S 242 in Richtung Störmthal. Vor ihr war ein Renault-Kleintransporter unterwegs und ihr fiel auf, dass das Fahrzeug mal nach rechts abdriftete, mal nach links auf die Gegenfahrbahn geriet.

Zwischenzeitlich bremste der Fahrer auch immer mal wieder. Kurz vor dem Abzweig Dreiskau-Muckern nutzte der Transporter dann beständig – wenn auch knapp – Teile der Gegenfahrbahn, als eine Fahrzeugkolonne entgegenkam. Als der Renault-Fahrer noch weiter nach links geriet, stieß er mit einem Audi Q 5 zusammen.

Der Fahrer (47) eines VW Scirocco, der als Dritter hinter dem Transporter unterwegs war, fuhr zudem über abgerissene Fahrzeugteile. Dadurch entstand auch an seinem Pkw Schaden. Die Golf-Fahrerin verständigte umgehend die Polizei und das Rettungswesen, so dass die Audi-Fahrerin (54), welche leichte Verletzungen erlitten hatte, in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden konnte. Ein Rettungsassistent wollte sich auch um den Fahrer des Transporters kümmern und fand ihn schlafend vor.

Anzeige

Er weckte ihn und informierte die Beamten, die gerade die Unfallstelle abgesichert hatten. Der völlig übermüdete Mann hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here