Die Stiftung der Sparkasse Muldental vergab 35.295 Euro für Projekte

0
2946

Grimma. Die Stiftung der Sparkasse Muldental fördert jedes Jahr verschiedene Projekte im ehemaligen Muldentalkreis. In diesem Jahr werden Mittel in Höhe von 35.295 Euro für die „Förderung von Kunst, Kultur, Sport, Jugend- und Altenhilfe, Erziehung, Volks- und Berufsbildung und sozialen, karitativen, gemeinnützigen Einrichtungen“ vergeben.

Insgesamt 44 Vereine hatten einen Antrag an die Stiftung der Sparkasse Muldental gestellt.

Anzeige

Finanzielle Unterstützung erhielten:
– Ländliches Leben e.V. für das Projekt „Colditz spielt Theater – Stadtgeschichten“
– Feuerwehrmuseum Grethen e.V. für den Ankauf einer feuerwehrhistorischen Sammlung mit dem Schwerpunkt Atemschutz von den Anfängen bis 1980
– Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Beucha e.V. für die Projektwoche Zirkus
– Hort Otterwisch für das Projekt „Gesundes Essen ist nicht schwer – Das Muldental gibt vieles her! – Kleine Köche können kochen!“
– Förderverein der Grundschule Otterwisch e.V. für das Projekt „Kleine Künstler im Zirkus – Ein Höhepunkt für unser Dorf“
– AktivSport SAXONIA e.V. für Teddy-Cup Naunhof 2015
– AktivSport SAXONIA e.V. für Teddy-Cup Deuben/Bennewitz 2015
– Imkerverein Naunhof für das Projekt „Imm-posant – Immen und andere Hautflügler hautnah beobachten“
– Schweizerhaus Püchau e.V. für „Hört mir zu! – Kommunikationsprojekt für Kinder mit und ohne Handicap“
– Kirchgemeinde Colditz-Lastau für die Fotoausstellung „150 Jahre Fotografie in Colditz“
– FC Grimma e.V. für den EMS-Sommercup (Überregionales Fußballturnier E-Junioren)
– Heimatverein Seelingstädt e.V. für die Erhaltung des Denkmals SPEICHER in Seelingstädt
– Feuerwehrförderverein Großbardau e.V. für den Feuerwehrumzug am 21.06.2015 anlässlich der 75-Jahrfeier der Feuerwehr Großbardau
– Förderverein Berufliches Schulzentrum Wurzen e.V. für die Weiterführung des Schülerbegegnungsprojektes Auschwitz

Jeweils ein Vertreter erhielt am 21. Januar 2015 symbolisch einen Scheck von Holger Knispel (Vorstandsvorsitzender der Stiftung) und von Stefan Müller (stellv. Vorstandsvorsitzender der Stiftung) überreicht. Holger Knispel bedankte sich im Namen der Mitglieder des Kuratoriums und des Vorstandes der Stiftung bei den Vertretern der Vereine für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit und hofft, dass die geplanten Projekte erfolgreich durchgeführt werden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here