Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Design, Hosting, Administration von Verwaltetes Hosting Martin Rother
ARAL Tankstelle Simone Wilde

Anzeige

16. Oktober 2017

Werbung die ankommt! Jetzt bis zu 15% in unserer Herbstaktion sparen

Gewerbetreibende aufgepasst: Werbung ist für jeden Unternehmer eine der wichtigsten Säulen um erfolgreich zu sein.…

394 hits

Dienstag, 14 März 2017 08:53

Krankheit im Arbeitsrecht

Symbolbild Symbolbild Foto: pixabay

Jeder kennt es, krank im Bett und ein Arbeiten ist nicht mehr möglich. Nun heißt es den Chef anrufen und sich krank melden, doch wie verträgt sich das Kranksein eigentlich mit dem Arbeitsrecht? Rechtsanwalt Dr. Hans-Martin Flotho, Fachanwalt für Arbeitsrecht, beantwortet uns die wichtigsten Fragen:

Dr Flotho webWenn der Arbeitnehmer krank ist, erhält er seinen Lohn weiter. Ist das immer so?

Dr. Flotho: Im Regelfall ja. Aber: Hat der Arbeitnehmer die Krankheit selbst verschuldet, entfällt sein Lohnanspruch. Dies gilt etwa, wenn er sich beim Sport verletzt, weil er gegen anerkannte Regeln der Sportart grob verstoßen hat.

Die Entgeltfortzahlung ist auf 6 Wochen begrenzt. Gibt es hiervon Ausnahmen?

Dr. Flotho: Ja. Wenn nach Ablauf der 6 Wochen eine andere Krankheit auftritt. Dann beginnt der 6-Wochen-Zeitraum erneut.

Wann und wie muss sich der Arbeitnehmer krank melden?

Dr. Flotho: Gleich am ersten Tag seiner Arbeitsunfähigkeit muss der Arbeit-nehmer im Betrieb anrufen. Und zwar, soweit möglich, gleich früh morgens. Er muss dabei auch mitteilen, wie lange er voraussichtlich fehlen wird. Hier genügt eine persönliche Prognose.

Anzeige
Und wann muss der „gelbe Schein“ vorgelegt werden?

Dr. Flotho: Wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als 3 Kalendertage dauert. Dann muss der Arbeitnehmer die ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbe-scheinigung spätestens am nächsten Tag vorlegen.

Muss der kranke Arbeitnehmer zu einem Personalgespräch im Betrieb erscheinen?

Dr. Flotho: Nur in Ausnahmefällen. Nämlich dann, wenn es aus betrieblichen Gründen unverzichtbar ist, den Arbeitnehmer in den Betrieb einzubestellen. Und natürlich muss der Arbeitnehmer hierzu gesundheitlich in der Lage sein. Zu einem telefonischen Gespräch muss der Arbeitnehmer im Regelfall auch während seiner Krankheit bereit sein.

Wie wirkt sich eine lange Erkrankung auf den Urlaubsanspruch aus?

Dr. Flotho: Der Urlaubsanspruch bleibt zunächst bestehen. Er verfällt allerdings 15 Monate nach Ablauf des Urlaubsjahres, in dem der Urlaubsanspruch entstanden war, krankheitsbedingt aber nicht genommen werden konnte.

Kündigung während der Krankheit. Ist das zulässig?

Dr. Flotho: Ja!

Anzeige

Wann kann der Arbeitgeber wegen einer Krankheit kündigen?

Dr. Flotho: Voraussetzung ist zunächst eine negative Gesundheitsprognose. Es muss also mit weiteren Erkrankungen des Arbeitnehmers zu rech-nen sein. Oder es muss eine Genesung in absehbarer Zeit unwahr-scheinlich sein.

Und dann kann schon gekündigt werden?

Dr. Flotho: Nein! Hinzukommen muss, dass die zu erwartenden Fehlzeiten zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Interessen des Arbeitgebers führen. Nur wenn diese Interessen die persönlichen Interessen des Arbeitnehmers überwiegen, ist eine Kündigung wegen Krankheit möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 

www.dr-flotho.de

Dr. Flotho & Linke Rechtsanwälte
Partnerschaftsgesellschaft
Nicolaistraße 9a
04668 Grimma

Telefon: (03437) 70 11-0
Telefax: (03437) 70 11-11
E-Mail: rechtsanwaelte@dr-flotho.de

geschrieben von
Aufrufe: 2569 mal angeschaut Letzte Änderung am Dienstag, 14 März 2017 09:13

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Topmeldungen

22. Oktober 2017

S11: Alkoholcrash gegen Baum

Nerchau/Trebsen. Der Samstag endete für einen VW Fahrer nach einem schweren Unfall auf der S11…

5406 hits

21. Oktober 2017

Der Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis 2017 geht an: Jan Decker für seinen Roman „Der lange Schlummer“.

Grimma. Um den Seume-Literaturpreis 2017 bewarben sich diesmal 82 deutschsprachige Autorinnen und Autoren.

255 hits

21. Oktober 2017

Landkreis Leipzig: Bußgelddefizit von 1,3 Millionen

Landkreis Leipzig. Der Landkreis hat ein massives Defizit im Blitzer-Geschäft und steuert jetzt dagegen.

2308 hits

20. Oktober 2017

"Unser Dorf hat Zukunft“ – Fremdiswalde räumt den 1. Platz ab!

Nun stehen die Sieger im Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" fest: Fremdiswalde, Frankenhain und Elstertrebnitz…

1153 hits

Anzeige

Weitere News

Jugendliche stellten Wurfspiele her

Grimma. Die Jugendlichen im AWO Jugendberufshilfeprojekt FUTURA, gefördert durch das Kommunale Jobcenter Landkreis Leipzig und…

Schuppenbrand in Fuchshain

Naunhof/Fuchshain. Donnerstagabend kam es in Fuchshain zu einem Schuppenbrand der fatale Folgen haben hätte können.

Service-Assistentin(en) gesucht - Jetzt bewerben!

Zum sofortigen Beginn oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt stellt die Freie Kfz-Werkstatt Böge GmbH eine(n) Service-Assistentin(en)…
Anzeige

Meistgeklickt

Design, Hosting, Administration von Verwaltetes Hosting Martin Rother