Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Design, Hosting, Administration von Verwaltetes Hosting Martin Rother
Donnerstag, 29 Dezember 2016 13:17

Mädchen im Toilettenraum aufgelauert - Polizei fahndet mit Phantombild!

Phantombild Phantombild Foto: Polizei

Grimma. Nach einer Tanzstunde in der Oberschule am Wallgraben wollten sich zwei Freundinnen (beide 10 Jahre alt) am 30.08.2016 gegen 15 Uhr nur schnell in der Mädchentoilette umziehen.

Während eines der Mädchen eben noch einmal auf der Toilette verschwand, wartete die andere davor an den Waschbecken auf sie. Plötzlich jedoch öffnete sich eine andere Toilettentür und vor der wartenden 10-Jährigen stand ein großer, dunkelhäutiger Mann. Der Fremde packte das Mädchen am Oberarm und zerrte sie mit derbem Griff zurück in die Toilettenbox. Nachdem der Mann sie gegen die Wand gestoßen hatte, begann das Mädchen zu schreien und laut nach der Freundin zu rufen. Als der Täter realisierte, dass er nicht allein mit der 10-Jährigen war, ergriff er augenblicklich die Flucht. Den Täter konnte das Mädchen später wie folgt gegenüber der Polizei beschreiben.

Anzeige

- ca. 25 – 30 Jahre alt
- dunkle Haut mit dunklen Pigmentflecken auf den Wangen (vermutlich handelt es sich hierbei um erhöhte Muttermale)
- ca. 1,90 m groß
- schlanker Körperbau mit muskulösen Oberarmen
- dunkle, kurze, gegelte Haare
- raue Stimme mit Akzent
- Auffällig: besaß lange, schwarzlackierte Fingernägel.

In welche Richtung der unbekannte Mann lief, konnte nicht rekonstruiert werden. Nachdem die beiden Kinder das Gebäude verlassen hatten, begegneten sie dem Fremden nicht mehr. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln in diesem Fall wegen versuchtem sexuellen Missbrauchs von Kindern in Tateinheit mit versuchter sexueller Nötigung und ebenfalls Tateinheit mit Körperverletzung.

Anzeige

Nachdem die eigenen polizeilichen Ermittlungen zu keinem Erfolg führten, erging nun nach vier Monaten ein gerichtlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Die Polizei sucht nun mit Hilfe eines Phantombildes nach dem Mann. Wer erkennt den unbekannten Täter anhand der Beschreibung und des Bildes? Wer weiß wo er sich aufhält? Wer hat den Mann zur Tatzeit, danach oder auch davor im Bereich Grimma am Wallgraben gesehen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anmerkung: Wie die BILD berichtet solle auf Wunsch der Polizei das Phantombild „aus Gründen der Verhältnismäßigkeit“ ausschließlich in regionalen Printmedien gezeigt werden. Die BILD und auch wir haben uns auf Grund der Schwere der Vorwürfe entschieden, die Fahndung auch im Internet zu veröffentlichen.

geschrieben von
Aufrufe: 28229 mal angeschaut Letzte Änderung am Donnerstag, 29 Dezember 2016 14:22

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Topmeldungen

16. Januar 2017

Hereinspaziert: Sanierte Wohnungen im Westring können besichtigt werden

Grimma. Der Anfang der 1970er Jahre errichtete Wohnblock „Westring 34-48“ wirkte im Wohngebiet Grimma-West, trotz…

2876 hits

16. Januar 2017

Weniger Asylbewerber in Grimma

Grimma. Zum 31. Dezember lebten in Grimma weniger Asylbewerber als noch im Januar 2016.

2109 hits

16. Januar 2017

Der große Medienportal-Grimma-Schneemanncontest!

in Blog

Der Winter ist da, der Schnee ist da und überall entstehen Schneeskulpturen. Wir, das Kinderparadies…

1799 hits

16. Januar 2017

Großbothener Förderverein hat 2017 große Pläne

Grimma/Großbothen. Der Förderverein Grundschule, Hort & Kita Großbothen e.V hat für das Jahr 2017 viele…

908 hits

Anzeige

Weitere News

Unfall durch Straßenglätte in Kleinbardau

Grimma/Kleinbardau. Die rutschige Fahrbahn wurde einem 56-jährigen Pkw-Fahrer auf der Kleinbardauer Kirchstraße zum Verhängnis.

Mit dem Medienportal 2017 richtig durchstarten - Neujahrsaktion

Gewerbetreibende aufgepasst: Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt, umso wichtiger ist es den…

Rechtsmittel eingelegt - Waldschulenprozess könnte neu aufgerollt werden

Grimma. Im Fall der zwei Mitarbeiterinnen der Waldschule Grimma, welche behinderte Kinder misshandelt haben sollen, haben…
Anzeige
© 2014 - 2017 Medienportal Grimma
Design, Hosting, Administration von Verwaltetes Hosting Martin Rother