Zur Messerattacke zu betrunken

0
1259

Zu einer Auseinandersetzung kam es in Grimma/OT Bahren im Internatsweg zwischen zwei Männern. Ein 48-Jähriger nahm laute Geräusche vor seiner Wohnungstür gegen 2 Uhr letzter Nacht war. Als er hinausschaute, sah er seinen 30–jährigen Nachbarn aus dem Nachbarhaus, wie der die Schuhe,  die vor der Wohnungstür standen, in eine Tüte packte, um sie mitzunehmen. Dies ließ der Eigentümer nicht zu und nahm dem offensichtlich stark angetrunkenen die Tüte weg. Dies wollte der sich seinerseits nicht gefallen lassen, zog ein Messer und stach zu. Allerdings so behäbig, dass er keinen Schaden anrichten konnte. Der Wohnungsinhaber machte daraufhin seine Wohnungstür zu. Der Betrunkene stach mit dem Messer noch mehrfach in die Tür, wankte danach von dannen. Auf seinem Weg ins Nachbarhaus benutzte er das Messer noch einmal. Von einem weiteren Nachbarn zerstach er die Reifen des abgestellten Skoda Felicia. Die Polizei fand ihn schlafend in seiner Wohnung; bei sich, ein Küchenmesser. Die Beamten schafften ihn zur Untersuchung in eine psychiatrische Klinik. Er muss sich nun wegen der Messerattacke und Sachbeschädigung verantworten.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here