Hallenturniere des FC Grimma und Hohnstädter SV

0
1384
FC Grimma

Hertha BSC erneut zu Gast/ Dynamo Dresden und Überraschungsgast erwartet

Grimma. Die Vorbereitungen auf die Hallensaison laufen bei den beiden Grimmaer Vereinen seit einigen Wochen und Monaten, denn nur so können attraktive Teams im Muldental bei den Hallenturnieren präsentiert werden. Dies gelang den Organisatoren erneut.

Zu einem von ihnen gehört die U10-Vertretung des Krösus aus der Bundeshauptstadt von Hertha BSC. Die Mannschaft ist bereits zum zweiten Mal nach dem 1. EMS-Sommercup im vergangenen August an der Mulde. Aber nicht nur dieses Team besetzt die vielen interessant zusammengestellten Turniere der beiden Vereine, die in Kooperation gemeinsam zum „Pokal der Stadt Grimma“ aufrufen. Insgesamt werden Teams aus sieben Bundesländern während der Turnierwoche rund um die Weihnachtsfeiertage in Grimma verweilen.

Anzeige

Initiator der Turnierserie war im Jahr 2011 der Jahrgang 2004 des FC Grimma mit Trainer Chris Rückert, als heutiger E-Juniorentrainer. Nach und nach konnte die Turnierserie im Nachwuchs- und Herrenbereich immer weiter ausgebaut werden, so dass nahezu alle Nachwuchsteams von den Kleinsten der U7 bis zur U15 sich in dem großartig geeigneten Umfeld der Muldentalhalle präsentieren können. 

Hinzu kommen die beiden Herrenmannschaften des FC Grimma und die Hohnstädter mit dem Ansprechpartner Silko Stein, die als Partner ebenfalls zwei gut besetzte Turniere, wovon eines regional und eines überregional u.a. mit SG Dynamo Dresden besetzt ist, austragen.

Eröffnen wird die Turnierserie die zweite Herrenmannschaft des FC Grimma bereits am 19.12. zu denen die regionalen Vertreter mit mindestens Kreisoberligazugehörigkeit, darunter der HFC Colditz, TSV Großsteinberg, TSV Burkartshain, Bornaer SV, ATSV FA Wurzen und der Hohnstädter SV als „kleiner“ Stadtrivale, geladen sind. Ein Teilnehmerfeld was eine stimmungsvolle Atmosphäre garantiert. Direkt danach, am 20.12. bestreiten die E-Junioren ihre Turniere der U10 und U11. Am Vormittag misst sich die U10 des FC Grimma mit den Teams von Hertha BSC, Tennis Borussia Berlin, RB Leipzig, 1. FC Magdeburg, TSV Havelse, SC Staaken, RSV Göttingen, BSC Freiberg und dem FC Wroclaw (Breslau, Polen). Ein Turnier an dem viele Nachwuchsleistungszentren teilnehmen und somit eine hohe Qualität verspricht. Am Nachmittag ab 15.00 Uhr zeigen dann die U11-Vertretungen ihr Können. Mit dabei sind dort der Hallesche FC, SV Babelsberg, Hertha 03 Zehlendorf, VfB Kulmbach, und Budissa Bautzen, welches mit dem Jahrgang die Vertretung von Hannover 96 im Halbfinale mit 6:0 deren Qualität zeigen konnte. Genau solche Spiele sind es, die die Zuschauer begeistern und für eine mitreisende Stimmung sorgen können. Eine Atmosphäre für die auch die 1. Herrenmannschaft am 27.12. sorgen wird. Den dort wird ein echter Zuschauermagnet in der Halle begrüßt, welcher aber als Überraschungsgast noch nicht bekannt gegeben wurde.

Anzeige

Wer neugierig ist, sollte die Homepage des FC Grimma im Auge behalten. Dort sind auch alle Teilnehmer der Turniere zu finden. 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here