Nach 25 Jahren „wilder Ehe“: Städtepartnerschaftsvertrag zwischen Rüdesheim und Grimma wird besiegelt

0
2220
Foto: Sören Müller

Grimma. Seit fast 25 Jahren besteht eine lebendige Freundschaft mit der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Stadt Grimma. Am Sonnabend, dem 13. September, wurde die „wilder Ehe“ nun endgültig mit einem Städtepartnerschaftsvertrag im Rahmen des „Internationalen Musikantentreffens“ besiegelt.

Um 18.30  Uhr fand dazu im Rathaussaal, Markt 27, ein Festakt statt. Eine Delegation bestehend aus fünfzig Vertretern der Verbandsgemeinde nahmen daran teil. Darunter der Landrat a.D. Karl-Otto Velten, Bürgermeister Markus Lüttger, der ehemalige Bürgermeister Wolfgang Ginz und die Naheweinprinzessin Sophia Mauer sowie die Ortsbürgermeister, Ratsmitglieder, Feuerwehrkameraden und die Musiker des Blasorchesters Waldböckelheim. Neben Grußworten der beiden Oberbürgermeister, kulturelle Umrahmung durch das Vokalquartett Voxaccord Dresden, den Tanzclub Blau-Gelb Grimma sowie Schüler der Musikschule Grimma gab es zahlreiche Anekdoten aus über zwanzig Jahren. Zudem waren die stellvertretende Bürgermeisterin Mireille Spaggiari-Meynet aus der französischen Partnerstadt Bron  und Peter Weiss, der Bürgermeister der israelischen Partnerstadt Gezer, dabei.

Anzeige

Entstehung 

Die Anfänge in den 1990er Jahre gingen auf die Gründung der kommunalen Sozialstation zurück. Der damalige Beigeordnete der Verbandgemeinde und spätere Landrat, Karl-Otto Velten, knüpfte die ersten Kontakte. Seine Mutter stammte aus Grimma.  Kurzerhand konnten zwei Opel Corsa für den mobilen städtischen Pflegedienst in Grimma organisiert werden. Der Beginn einer intensiven Freundschaft. Seither finden in Grimma und in Rüdesheim die Naheländisch-Sächsischen Kulturabende statt. Es gibt regelmäßige Besuche. Einen regen Austausch pflegen das Blasorchester Waldböckelheim und das Jugendblasorchester Grimma miteinander. Intensive Freundschaften schlossen auch die Feuerwehrkameraden beider Kommunen. In den Jahren 2002 und 2013, als die Hochwasser Grimma mächtig zusetzten, waren die Kameradinnen und Kameraden zahlreich vertreten und packten mit an, wo es nur ging. Bei einer von der Verbandsgemeinde initiierten Spendensammlung im Jahr 2013 kamen über 110.000 Euro zusammen.

Die Verbandgemeinde Rüdesheim setzt sich aus 27 Ortsgemeinden mit rund 25.000 Einwohnern zusammen.

Anzeige

Mit Rüdesheim wurde der fünfte Partnerstadtvertrag unterschrieben. Grimma pflegt Beziehungen nach Bron in Frankreich (seit 1971), Weingarten in Baden-Württemberg (seit 1990), Leduc in Kanada (seit 2005) und Gezer in Israel (seit 2011).

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here