Schäferhund-Mischling Arno sucht neues Zuhause

0
2386
Foto: Sascha Lamozik/Tierheim

Mein Name ist Arno. Ich bin kastriert, gechipt und circa 2008 geboren. Ich warte seit April 2017 auf ein neues Zuhause und bin circa 65cm groß.

- Anzeige -

Das sagen meine Betreuer über mich: Ich bin ein Abgabehund aus Deutschland. Ursprünglich im Ausland adoptiert, dann jedoch änderte sich die Lebenssituation und nun suche ich auf diesem Weg meine neue Chance.

Arno ist aus Mitleid bei uns gelandet, im Ursprungsland war er der Tierheimsituation (die mit unserer nicht zu vergleichen ist) nicht gewachsen und entwickelte sich zum klassischen Mobbingopfer in der Hundemeute.

- Anzeige -

So wurde sein Exfrauchen überhaupt erst auf ihn aufmerksam und hollte ihn aus dem Rudel, unter dem er sichtlich litt. Auch heute noch kann er nicht entspannt mit anderen Hunden umgehen, das wird ein langer Weg. Auch bei Spielaufforderungen Hunden gleicher Größe überkommt ihn die Panik und er setzt auf Verteidigung.Wir haben beschlossen, es noch einmal mit netten kleineren Hunden zu versuchen irgendwann, bis dahin wird er allein wohnen und vorerst beim Gassigehen lernen, wie schön Hundegesellschaft sein kann. Er meidet andere Hunde und ist keiner der angreift, daher sehen wir in einem guten und ruhigen Training in einer netten Hundeschule gar kein Problem für die Interessenten. Er ist ein lieber Hundenachbar im Auslauf und im Zwinger, Menschen liebt er und benimmt sich ganz Schäfitypisch charmant.
Er kann noch nicht viel, aber er möchte gefallen…unbedingt und um jeden Preis. Sicher hat er bis auf sein letztes Heim nicht so viel positive Erfahrungen sammeln können. Lernen möchte er sicher auch, er saugt alles auf wie ein Schwamm, vor allem Zuwendung und Aufmerksamkeit. Bisher ist er bei uns im Umgang absolut unproblematisch.

Leider ist uns sofort sein unrundes Gangwerk aufgefallen, er hat Spondylosen und auch Arthrosen, jedoch bisher ohne Schmerzen. Das Erbe hat der Schäfi in ihm auch Spuren hinterlassen und sicher das spärliche und entberungsreiche Aufwachsen im Ausland. Er bekommt einen Futtermittelzusatz, sollte möglichst ebenerdig wohnen und entsprechend bewegt werden. Der Bluttest auf Reisekrankheiten – bei uns üblich bei Hunden mit Auslandsvergangenheit- ergab eine frühere Erkrankung mit Babesien, verursacht durch einen Zeckenbiss im Ursprungsland oder den eines erkrankten Hunderivalen. Er zeigt keinerlei klinische Symtome und aktuell besteht kein Behandlungsbedarf, das Wissen um die Tatsache ist jedoch für die Interessenten wichtig und sollte bei Interesse berücksichtigt werden.
Wir beraten Sie gern in allen Bereichen in Zusammenarbeit mit unserer Tierarztpraxis.

- Anzeige -

Arno ist bei entsprechendem Ausgang stubenrein, kann auch schon allein bleiben, läuft brav an der Leine in ruhigen Gegenden und muss noch an viele Umweltreize gewöhnt werden.
Er ist ein echter Gutelaunehund, kann in eine verständnisvolle Familie mit Kindern im passenden Alter für einen Hund dieser Grösse und sollte vorerst als Einzelhund leben.
Gerne mit der Ambition, ihn auf diese Weise entspannt an andere Tiere und Artgenossen heranzuführen….

Wer möchte dem Menschenfreund Arno endlich ein Leben in Sicherheit bieten und aus ihm einen fröhlichen Hundemann machen?

- Anzeige -

Die Beschreibungen sind Eindrücke und Aufnahmen des Tieres in unserem Tierheim und unserer Pflegestellen.
Jedes Tier kann sich im neuen Zuhause anders entwickeln.

Weitere Bilder demnächst im Tierheim Forum:
http://www.tsv-muldental.de/forum/index.php?sid=891d79838c668f056294f5a95627a384

- Anzeige -

Kontakt:
TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz
tierheim@tsv-muldental.de
0162-3049849

Noch mehr Nachrichten

Verkehrsunfall in Grimma Süd

Grimma. Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Grimma nach Grimma Süd alarmiert.Grund dafür war ein Verkehrsunfall in der Straße "Am Holzwinkel". Der Fahrer einer Mercedes B-Klasse war auf gerader Strecke plötzlich nach links von der...

Traurige Gewissheit: 58-jährige bei Busunglück in Trebsen ums Leben gekommen

Trebsen. Am 28. Mai kam es auf der B107 zwischen Grimma und Trebsen zu einem schweren Unfall. (Wir hatten berichtet) Aus bislang unbekannter Ursache war in einer Kurve ein Bus mit einem Hyundai kollidiert. Durch...
Foto: pixabay

Straßensanierung zwischen Großbothen und Großbardau

Großbardau/Großbothen. Zwischen Großbardau und Großbothen gibt es kommende Woche eine neue Baustelle.In der Zeit vom 17. bis zum 21. Juni wird laut Stadtverwaltung die Ortsverbindungsstraße zwischen Großbothen und Großbardau aufgrund von Straßensanierungsarbeiten voll gesperrt.

Rauchentwicklung bei Reifen Blümel – Was war da los?

Grimma. Ein Gebäudebrand mit eingeschlossene Personen, das ist ein Szenario welches für die Grimmaer Kameraden zum Glück nicht regelmäßig vorkommt, allerdings ist mit diesem Szenario immer wieder zurechnen.Ein reibungsloser Ablauf im Umgang mit den...

Stromausfall durch Trafobrand

Grimma. Freitagmorgen kam es im Grimmaer Stadtgebiet zu großflächigen Stromausfällen.Grund dafür war wohl ein Brand in einem Trafohaus. Anwohner berichteten, dass es einen lauten Knall gegeben habe und kurz darauf eine leichte Rauchentwicklung sichtbar...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here