Warum? Tod auf der A 14 bei Naunhof

0
2825

Naunhof. Am späten gestrigen Abend kam es auf der BAB 14 in Richtung Dresden zu einem schwerem Verkehrsunfall. Die Horrormeldung verbreitete sich heute rasend schnell. 

- Anzeige -

Was war geschehen? Ein junges Pärchen, Sie 18 aus Trebsen und er 19 aus Grimma, befuhr gestern Abend mit einem Motorroller die A14 in Richtung Dresden, vermutlich in Richtung Wohnort. In Höhe der Anschlußstelle Naunhof kollidierten die Beiden dann mit einem Fahrzeug eines 29-jährigen aus Leipzig. Beide fielen vom Motorroller und wurden von mehreren Fahrzeugen, welche nicht mehr Bremsen konnten, überfahren und tödlich verletzt. Rettungskräfte wurden sofort durch Ersthelfer alarmiert. Vor Ort bot sich den Rettern ein Bild des Grauens. Jede Hilfe kam leider zu spät. Beide waren sofort tot.  Dekra, Ermittler und die Gerichtsmedizin untersuchen nun das Unglück. Der Roller mit dem die Beiden Jugentlichen unterwegs waren sei Autobahntauglich gewesen, teilte die Polizei mit. 

Nun bleibt die Frage nach dem Warum ? Warum wurden so plötzlich zwei junge Menschen in den Tod gerissen? Warum trifft es Menschen die ihr ganzes Leben noch vor sich haben? Diese Frage kann wohl niemand beantworten, doch jene was jeder selbst tun kann! Wie auf Facebook von Patrick Freiberg zu lesen war: „Solche Ereignisse regen einen immer zum nachdenken an und sollte auch andere alarmieren mal rücksichtsvoller zu fahren. Leider gibt es aber viel zu viele die ohne genug Umsicht fahren und einfach die Spur wechseln oder einem derartig nah auffahren das man zum Schluss ungewollt in solche Unfälle verwickelt werden kann. Jeder sollte mal daran denken das er immer wieder zu seiner Familie zurück will, denn ein Kind sagt nicht danke Papi das du heute mit 200 km\h 5 Minuten schneller wieder zu Hause bist. Auch ich predige das meiner Familie! Also nehmt euch die Zeit und fahrt entspannter und rücksichtsvoller!!!“

- Anzeige -

Den Hinterbliebenen kann man nur viel Kraft wünschen und tiefstes Beileid bekunden. Den Verlust kann ihnen niemand mehr ersetzen.

Noch mehr Nachrichten

Mitarbeiter für Controlling/Gesamtbanksteuerung (m/w/d) gesucht!

Grimma.  Wir, die Raiffeisenbank Grimma eG, sind als Arbeitgeber in der Region bekannt. Unsere genossenschaftlichen Werte wie Fairness, Solidarität und Partnerschaftlichkeit prägen nicht nur das Verhältnis zu unseren Kunden, sondern auch das zu unseren...

Heftiger Kreuzungscrash in Großbardau

Großbardau. Im Grimmaer Ortsteil Großbardau kam es Dienstagnachmittag zu einem schweren Unfall bei dem mindestens zwei Menschen verletzt wurden.Gegen 14:45 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei, sowie die Freiwillige Feuerwehr Großbardau in den Kreuzungsbereich Großbardauer...

Buntes Programm zum Sommerfest in Schaddel

Schaddel. Die Dorfgemeinschaft Schaddel lädt am 24. und 25. August zum alljährlichen Sommerfest ein.Geboten wird ein buntes Programm für Klein und Groß bei freiem Eintritt. Los geht es am 24. August 14 Uhr mit...

Wann kommt der Radweg zwischen Großbardau und Grimma?

Großbardau. Der Bedarf für einen Radweg entlang der Staatsstraße zwischen Grimma und Großbardau ist in der Radverkehrskonzeption Sachsen (RVK) enthalten, ist aber schon seit Jahren gefordert und bisher nicht gebaut."Für das Gesamtvorhaben wurde am...

A72: Spureinzug zur Anbindung der Zufahrt Deponie an die B 2

Rötha. Im Rahmen des Neubaus der A 72 zwischen Rötha und dem Autobahnkreuz A 38 ist es notwendig, die Zufahrt zur Zentraldeponie an der B 2 zu verlegen.Dazu muss im Zeitraum vom 20. August...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here