2016: Weniger Verkehrstote in Sachsen

0
1110

Auf den sächsischen Straßen hat es im vergangenen Jahr deutlich weniger Verkehrstote gegeben als 2015.

Anzeige

Insgesamt kamen den Angaben des sächsischen Innenministeriums nach 162 Menschen 2016 bei Verkehrsunfällen ums Leben. Ein Jahr zuvor waren es noch 192. Die Zahl der Unfälle insgesamt ist allerdings um ein Prozent auf 109.736 leicht gestiegen. Innenminister Markus Ulbig: „Auch wenn die Zahl der Unfalltoten zurückgegangen ist, jeder Unfall ist einer zuviel. Wer am Steuer eines Fahrzeuges sitzt, muss sich seiner Verantwortung und der Verpflichtung zur Rücksichtnahme bewusst sein. Das gilt ungeachtet der fortschreitenden Entwicklung moderner Fahrerassistenzsysteme.“

Bundesweit ereigneten sich 2016 knapp 2,6 Millionen Unfälle, das ist ein Anstieg um 2,9 Prozent. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden stieg deutschlandweit auf 308.182 (+0,8 Prozent). Bei den Unfalltoten ist bundesweit ein Rückgang von 7,3 Prozent auf absolut 3.214 Fälle zu verzeichnen.

Anzeige
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here