Weihnachtsmarkt in Grimma abgesagt

Offene Geschäfte statt Markttreiben

0
1558
Foto: Sylvio Dittrich/Stadt Grimma
Foto: Sylvio Dittrich/Stadt Grimma

Grimma. In diesem Jahr sorgen strahlende Lichter, eine geschmückte Altstadt und einladende Geschäfte für eine vorweihnachtliche Vorfreude auf die Festtage – nur diesmal ohne Markttreiben.

Die Stadtverwaltung hat sich schweren Herzens dazu entschlossen, den Grimmaer Weihnachtsmarkt für dieses Jahr abzusagen. Mit der bis 30. November geltenden Corona-Schutz-Verordnung sind Weihnachtsmärkte untersagt. Dass es in Anbetracht steigender Infektionszahlen im Dezember zu Lockerungen der derzeit geltenden Einschränkungen kommen wird, ist nicht abschätzbar. Aus Verantwortung und zum Schutz aller ist es der einzig vernünftige Schritt. Die Altstadt wird dennoch festlich geschmückt, die Lichterketten leuchten, es wird einen kleinen Märchenwald geben.

Wir bedauern diese Entscheidung zutiefst. Um unsere Bürgerinnen und Bürger auf die besinnliche Weihnachtszeit einzustimmen, haben wir lange an der Umsetzung festgehalten. Doch unter den gegebenen Umständen geht die Gesundheit von uns allen vor“, so Oberbürgermeister Matthias Berger. Um für heimelige Stimmung in der Adventszeit zu sorgen, haben sich Gewerbeverein und die Grimmaer Kirchgemeinde kleine Aktionen überlegt, die Raum für Entdeckungen in der Altstadt lassen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here