Ehemalige besuchen nach 20 Jahren ihre Bildungsstätte

0
3207
Foto: Sören Müller

Grimma. Im Rahmen ihres 20 jährigen Klassentreffens trafen sich rund 30 ehemalige Schüler und Schülerinnen an ihrer alten Bildungsstätte. 

Die „Wilhelm Ostwald“ Schule in Grimma Süd wurde 2013 komplett umfangreich saniert und strahl heute in ganz neuem Glanz. Früher hieß die Schule 6. Oberschule und wurde am 01.09.1989 eröffnet. 

Anzeige

Die Klassen des Abgangsjahrgang 1994 nutzten heute die Gelegenheit ihren alten, neuen „Bildungsschuppen“ unter die Lupe zunehmen. Evelyn Planert und Steffen Kretzschmar, ehemalige Lehrer der anwesenden Klassen, namen die neue hochmoderne Tafel noch einmal für die Jungs und Mädels in Beschlag. “ Da braucht man gar keinen Tafeldienst mehr“ war aus der Klasse zu hören. Die Einträge im Klassenbuch welches ohne hin nichts vergisst , in alten Erinnerungen schwelgen und ein Quiz mit süßer Belohnung umrahmten die Unterrichtsstunde. 

Ein Rundgang durch das Schulgebäude sorgte nochmal für Nostalgieanekdoten und beeindruckende Momente über das Vergehen von 20 Jahren.  Ein großer Dank gilt natürlich den anwesenden Lehrern und dem jetzigen Team aus dem Sekreteriat der Schule, welche diesen Besuch möglich machten

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here